Miriam Herrmann trumpft bei Bayerischer Meisterschaft auf
Staunen über Medaille

Die Bayerische Meisterin in der Schülerklasse/weiblich Miriam Herrmann (mit Medaille), zusammen mit Schützenmeister Horst Fettke (rechts), Schießleiter Josef Bock (Mitte), Jugendleiterin Martina Herrmann und dem Nachwuchs der "Einheit-Schützen". Bild: mmj
Sport
Weiding
24.06.2016
57
0

Der Schützenverein "Einheit" Weiding punktet mit seiner Jugendarbeit. Bei den Bayerischen Meisterschaften stand ein Nachwuchs-Mitglied ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Miriam Herrmann trumpfte bei den Bayerischen Meisterschaften der Schützen ganz groß auf. Die 13jährige war mit 569 Ringen die Beste in der Schülerklasse/weiblich mit dem Luftgewehr im Dreistellungskampf. Sie vertritt mit der Zweitplatzierten in dieser Klasse den Oberpfälzer Schützenbund bei der Deutschen Meisterschaft im kommenden Herbst. Bereits im vergangenen Jahr war die begeisterte Nachwuchsschützin auf der Olympia-Schießanlage in München-Hochbrück dabei.

Eine Woche vor der Bayerischen Meisterschaft trat Miriam Herrmann beim Vergleichsschießen der Verbände im "Shooty-Cup" mit an. Hier gewann sie mit zwei Teilnehmerinnen aus Bruck und Amberg den Teamwettbewerb, das Trio vertritt den Oberpfälzer Schützenbund ebenfalls bei der nächsten Deutschen Meisterschaft.

Für die Weidinger Schützen war der Erfolg von Miriam Herrmann Anlass, den Meistertitel gebührend zu feiern. Schützenmeister Horst Fettke und Schießleiter Josef Bock gratulierten dem jungen Vereinsmitglied zu diesen herausragenden Ergebnissen, und das sich Miriams Mutter, Jugendleiterin Martina Herrmann, besonders freute, ist nur allzu verständlich.

Mit großen Augen betrachteten die anderen Nachwuchsschützen die Medaille der Bayerischen Meisterin. Für die Buben und Mädchen gab es einen Wettbewerb im Bolzenschießen, bei dem Max Veitenhansl als Bester die Schützenscheibe für den besten Teilnehmer in Empfang nehmen konnte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.