10. Integratives Sportfest beim SC Weiding
Wo das Miteinander normal ist

Die Aktiven der Tanzgruppe von der offenen Behindertenarbeit aus Marktredwitz traten mit Begeisterung beim Integrativen Sportfest vor das Publikum. Bilder: mmj (3)
Vermischtes
Weiding
20.06.2016
141
0
 
Organisatoren und Helfer freuten sich nach der Siegerehrung mit den Fußballern über eine gelungene zehnte Auflage des Integrativen Sportfestes.

Eine großartige Kulisse gab es rund um das 10. Integrative Sportfest auf dem Gelände des Sportclubs. 21 Gruppen mit fast 250 Teilnehmern, darunter auch aus Tschechien, waren der Einladung von SC und Haus Fuchsenschleife gefolgt. Sie demonstrierten eindrucksvoll, wie das Miteinander mit benachteiligten Menschen aussehen sollte.

Sportclub-Vorsitzender Josef Hellerbrand brachte seine Freude über das großartige Echo auf die Einladung zum Sportfest zum Ausdruck. Für den aus Termingründen verhinderten Schirmherrn MdL Alexander Flierl war JU-Kreisvorsitzende Bettina Bihler mit ihrem Stellvertreter Tobias Ehrenfried gekommen. Landrat-Stellvertreter Jakob Scharf gehörte zu den Ehrengästen, ebenso Bürgermeister Manfred Dirscherl, sein Amtsvorgänger Hans Wirnshofer und SC-Ehrenvorstand Josef Betz. Für die Dr. Loew Soziale Dienstleistungen nahm Fritz Loew teil. In Grußworten dankten Bettina Bihler, Jakob Scharf und Dr. Fritz Loew den Veranstaltern für dieses Zeichen eines gelebten Miteinanders und sprachen dafür ihre größte Anerkennung aus.

Parcours mit Stationen


Emsiges Treiben herrschte am Samstag im Sportheim und auf dem Sportplatz, der von den Organisatoren in viel Arbeit vorbereitet worden war. Mit der Einteilung, das halbe Fußballfeld für ein Kleinfeldturnier zu nutzen und auf der anderen Seite einen Spieleparcours mit mehreren Stationen aufzubauen, waren die Voraussetzungen für Teilnehmer und Zuschauer bestens. Zehn fußballbegeisterte Gruppen ermittelten auf dem Kleinfeld unter verkürzten Spielzeiten im Turniermodus ihren Sieger. Im Endspiel behielt die Gruppe "Loew Aktiv" aus Wernberg-Köblitz über die "Kickers 2010" aus Regensburg die Oberhand.

Zum Rahmenprogramm gehörte musikalische Unterhaltung durch die Gruppe "Brettl-Broad" vom Heilpädagogischen Zentrum Irchenrieth und die Tanzgruppe von der offenen Behindertenarbeit der Lebenshilfe Marktredwitz. Sie heimste bei ihren Auftritten viel Beifall von den Zuschauern ein. Eine Tombola hatte der Bayernfanclub "Wildes Bergvolk" arrangiert, dabei gab es als ersten Preis den Besuch eines Spiels des FC Bayern in der Allianz-Arena zu gewinnen. Arbeitsreich war der Tag für das Servicepersonal. Am Grill oder an der Getränke- und Kuchentheke waren immer alle Hände voll zu tun.

Ein Erlebnis für alle


Zum Abschluss dankte SC-Vorsitzender Josef Hellerbrand allen für ihr Kommen, die das Sportfest in Weiding zu einem Erlebnis für Teilnehmer und Zuschauer werden ließen. Der besondere Dank galt allen Helfern und Sponsoren, zu denen auch der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds zählt. Ohne deren Engagement für benachteiligte Menschen wäre dieser großartige Tag nicht möglich gewesen. Davon waren auch die Heimleiterin vom Haus Fuchsenschleife, Petra Spachtholz, und Wilhelm Hammerschmidt, Leiter der Rummelsberger Einrichtungen, überzeugt.

Mit Eifer an den SpielstationenBei den einzelnen Disziplinen im Spieleparcours des 10. Integrativen Sportfestes, zeigten alle ihren Eifer, freuten sich über eigene Erfolge, beklatschten aber auch das Können der anderen Teilnehmer.

Mit Ehrgeiz wollte jeder beim Gummistiefelwerfen die größte Weite erzielen. Konzentriert ging man beim Rollen eines Balles durch aufgestellte Slalomstangen ans Werk, und ein gutes Auge war beim Werfen auf Dosen gefragt. Dusel gehörte beim Drehen am Glücksrad dazu und Anstrengung beim Bogenschießen. Bei dieser Sportart gab es verständliche Unterweisungen von Übungsleitern, die auch stark sehbehinderten Teilnehmern die Freude am Umgang mit Pfeil und Bogen bereiteten. (mmj)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.