Faschingsball des Sportclubs wird seinem Ruf gerecht
Sportlerball mit viel Glamour

Josef Liegl, Engelbert Horn und Manfred Pauli (von links) berichteten beim Sportlerball über Dinge, über die im Dorf nur hinter vorgehaltener Hand gesprochen wird. Bilder: mmj (2)
Vermischtes
Weiding
18.01.2016
107
0

Ob auf der Tanzfläche oder an der Theke in der Bar - Ausdauer zeigten am Samstagabend im Jugendheim die Besucher beim Faschingsball des Sportclubs. Und entsprechend dem Motto "Glamour" glänzte so manche Garderobe oder Maske.

Glänzend waren auch die Organisatoren aufgelegt, denn bei einem vollen Haus zeigte sich der ausgezeichnete Ruf dieser Traditionsveranstaltung. Vorstand-Vize Engelbert Horn eröffnete den Ball und freute sich, dass Vertreter der Ortsvereine, Fußballer aus dem Schönseer Land, Bürgermeister Manfred Dirscherl und Gemeinderäte, sowie Ehrenbürger Hans Wirnshofer gekommen waren.

Mit "Bayern Life"


Die Musikanten von "Bayern Life" hatten ab dem ersten Ton aus ihren Instrumenten die Tanzfreudigen im Griff und bei so manchem Oldie aus der Notenkiste erinnerte sich die ältere Generation an ihre Jugendzeit. Gespannt warteten alle darauf, was es von den angekündigten geheimen Geschichten aus Weiding und Umgebung zu hören gab. Josef Liegl, Engelbert Horn und Manfred Pauli sagten sich dabei im Saal zu einem Treffen im Wald zusammen und unterhielten sich über so manche Gegebenheiten während des vergangenen Jahres. Unter der breiten Themenpalette war die Rede von Überbleibseln nach dem "Blechlawine-Fest" und von der Kirchenrenovierung. Die Folgen, wenn auf eine Photovoltaikanlage mehr Schatten als Licht fällt, kamen zur Sprache und ebenso der Ablauf eines Zockerabends. Sie erzählten vom Verhältnis zwischen der Anzahl an Gästen bei einer Geburtstagsfeier gegenüber den abgegebenen Geschenken und welche Folgen Schotter für einen Reifen haben kann. Ampel und Bushaltestelle in Oberviechtach waren genauso Gesprächsstoff wie die Mahnwachen bei den Kastanienbäumen in Schönsee.

In Lauerstellung


Küchen- und Servicepersonal waren an diesem Abend voll im Einsatz und sorgten auch mit harten Getränken immer für die gewünschte Verpflegung von der Speisen- und Getränkekarte. In Lauerstellung im Weidinger Fasching sind für den inzwischen bekannten "Weidinger-Faschings-Freitag - (WWF)" am 5. Februar die Musikanten der "Blechlawine". Ab 19 Uhr im "Gasthof zur Post", anschließend im "Gasthof Frauenstein" und gegen 21 Uhr im "Weidinger Hof" sind diese unterwegs und nehmen so manches aus dem Dorfleben aufs Korn. Platzreservierungen in den Wirtshäusern haben sich in den letzten Jahren als Vorteil erwiesen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Faschingsball (33)Sportclub Weiding (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.