Mit Tradition und Gemeinschaft Werte erhalten

Kriegerdenkmäler wie hier in Weiding sind Orte der Erinnerung an Gefallene und Vermisste und Mahnung für den Erhalt des Friedens. Bild: mmj
Vermischtes
Weiding
19.04.2017
28
0

Nicht nur in ihrer Uniform sind die Mitglieder der Krieger- und Soldatenkameradschaft Weiding bei verschiedenen Anlässen in der Gemeinde und Pfarrei dabei. BKV-Vorsitzender Josef Hauer plädierte leidenschaftlich für den Werteerhalt in der Gesellschaft.

(mmj) Von einem gewöhnlich verlaufenen Vereinsjahr sprach Richard Ferstl in der Jahreshauptversammlung im Weidinger Gasthof zum Frauenstein. Das Engagement, das die Mitglieder in den vergangenen zwölf Monaten gezeigt hatten, sahen sie wie immer selbstverständlich als Miteinander und Verpflichtung für ihre Kameradschaft.

Ehrendes Gedenken


Ferstl erwähnte in seinem Rückblick den Vereinsausflug und das inzwischen obligatorische Preiswatten, das erneut mit vielen Spenden unterstützt worden war. Den Besuch der Sommerserenade der Blaskapelle hatten die Krieger genauso im Programm wie die Anwesenheit bei örtlichen Faschingsveranstaltungen. Gekartelt wurde außerdem bei einem Schafkopfturnier und wie üblich waren Vereinsangehörige beim Wandertag der Gymnastikgruppe dabei.

Die Teilnahme an den Feierlichkeiten zu Fronleichnam in Weiding und zum Fest des Heiligen Laurentius in Schönau zeigte die Präsenz bei kirchlichen Festen in der Pfarrei ebenso wie am Gottesdienst und Andachten zum Volkstrauertag. Zum Gedenken der Gefallenen und Vermissten der Weltkriege waren die Mitglieder nicht nur am Kriegerdenkmal in Weiding, sondern über die Gemeinde- und Landkreisgrenze hinaus auch an den Gedenkstätten in Schönau und Hannesried.

Tradition erhalten


Die Beteiligung an der Wallfahrt der Bayerischen Krieger- und Soldatenvereinigung im vergangenen Jahr nach Altötting war für die Weidinger selbstverständlich. Bei einer gemeinsamen Weihnachtsfeier fand das Jahr 2016 einen würdigen Abschluss.

Eine geringfügige Satzungsänderung, die die Gemeinnützigkeit des Vereins unterstreichen soll, fand die Zustimmung aller Mitglieder. Im Ausblick auf die nächsten Monate gab der Vorsitzende den Anwesenden, unter ihnen die Ehrenmitglieder Hans Wirnshofer, Hans Rosenmüller und Ernst Schultes, die Einladungen zu Feuerwehrfesten in Schönsee und Schönau bekannt. Weiter ist für das erste Wochenende im Juli eine Fahrt nach Berlin geplant. BKV-Kreisvorsitzender Josef Hauer berichtete von den Versammlungen auf Kreis- und Bezirksverbandsebene.

Die Jahreshauptversammlung nahm Hauer zum Anlass, den Mitgliedern den Dank für ihr Engagement auszusprechen. "Sich für Werte und Traditionen einzusetzen und die auch öffentlich zu zeigen - das bedeutet auch die jährliche Landeswallfahrt", so der Oberviechtacher. "Jeder kann einen Beitrag für Frieden und Freiheit leisten und dafür sorgen, dass Werte nicht verwässern." Hauer appellierte daran, Achtung und Respekt untereinander zu zeigen und warb für die Verbundenheit der Kameradschaften untereinander. In seinem leidenschaftlichen Plädoyer setzte er auf das Festhalten an Tradition für Heimat und Gemeinschaft, vorgelebt durch Zusammenhalt und Engagement.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.