Schützenverein Weiding krönt beste Schützen
Majestäten mit Zielwasser

Zum Auftakt des Schützenballs zeichnete Schießleiter Josef Bock (links) die neuen Könige, Liesl und Ritter des Schützenvereins "Einheit" Weiding aus. Bilder: gl (2)
Vermischtes
Weiding
01.02.2016
74
0

Erster Jahreshöhepunkt beim Schützenverein "Einheit" Weiding war die Bekanntgabe der neuen Würdenträger. Die Bühne für die Krönung von Schützenkönig und -liesl bildete ein Faschingsball.

Nachdem die Mitglieder im Wettbewerb um Schützenliesl, -könig und Jugendkönig angelegt hatten, fand die Proklamation der Besten beim Schützenverein "Einheit" Weiding wie immer beim jährlichen Schützenball statt. Alljährlich wechseln hier die stattlichen Ehrenscheiben und die Schützenketten ihren Besitzer.

Vereine feiern mit


Bei der Neuauflage, die erneut im Gasthof "Zur Post" über die Bühne ging, freute sich Schützenmeister Horst Fettke, unter den zahlreichen Besuchern besonders Zweiten Bürgermeister Christian Ring, Ehrenbürger Hans Wirnshofer sowie etliche Gemeinderäte begrüßen zu dürfen. Auch Abordnungen der Ortsvereine sowie der Schützengesellschaft "Frauenstein" Gaisthal und des Schützenvereins 1893 Schönsee waren an diesem Abend nach Weiding gekommen.

Neu war in diesem Jahr, dass die Proklamation der erfolgreichsten Jungschützen mit einer humoristischen Einlage durch einen "aristokratischen Ehrengast" verbunden wurde. Bei der abschließenden Krönung des Nachwuchses, wurde Michael Ring als bester Lichtgewehr-Schütze mit einem 306er-Teiler die Königswürde verliehen. Dahinter folgten Michael Herrmann (326) und Sofrin Scharow (1005) als jüngster Schütze.

Danach informierte Schießleiter Josef Bock über den Ablauf des König- und Liesl-Schießens. Es gab 36 Teilnehmer, darunter 13 Schüler und Jugendliche, 12 Senioren, 6 Damen und 5 der Schützenklasse. Den Titel der Jugendkönigin holte sich Miriam Herrmann (200), gefolgt von Serin Scharow (203) und Tobias Dirscherl (281) als Ritter. Die Insignien der Schützenliesl durfte Bianka Rückerl (192er-Teiler) übernehmen, gefolgt von Ulrike Beck (198) und Angelika Bösl. Bei den Senioren holte sich Wolfgang Neumann (161) den Titel, gefolgt von Horst Fettke (167) und Christa Fettke (215). Als neuer Schützenkönig in der Schützenklasse erhielt Wiegbert Herrmann (171 mit Luftpistole) die Königskette, gefolgt von Ludwig Meier (225) und Konrad Betz (528) als Ritter.

Viel los auf Tanzparkett


Zum Einstieg in den gemütlichen Teil des Balls intonierte Alleinunterhalter "Fonse" den Schützenmarsch. In der Folgezeit herrschte Hochbetrieb auf dem Tanzparkett. Unter die zahlreichen Schützen hatten sich auch mehrere kostümierte Gäste gemischt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.