Sommerfest und Dienstjubiläum im Haus „Fuchsenschleife“
Mit Kompetenz und Umsicht

Geschäftsführerin Sandra Loew (Mitte) und Bereichsleiterin Michaela Herwig (rechts) bestätigten Petra Spachtholz (links) Kompetenz in ihrer Tätigkeit als Heimleiterin. Der frühere Direktor Volker Schirmer (links hinten) und Günther Schindele, Träger vom "Frauenthal", gratulierten ebenfalls zum Dienstjubiläum von Petra Spachtholz. Bild: mhö
Vermischtes
Weiding
11.07.2016
155
0

Sommerfest und Dienstjubiläum wurden im Haus "Fuchsenschleife" der Dr. Loew Soziale Dienstleistungen gefeiert. Die Heimbewohner sorgten mit dem Personal dafür, dass bei den zahlreichen Gästen keine Langeweile aufkam.

Heimleiterin Petra Spachtholz begrüßte die Gäste, unter ihnen Geschäftsführerin Sandra Loew, Bereichsleiterin Michaela Hewig und Alfred Weihard. Gekommen waren ebenso Bürgermeister Manfred Dirscherl (Weiding), sein Amtsvorgänger Hans Wirnshofer und Vertreter von Vereinen aus dem Schönseer Land. 30 Jahre Tätigkeit im Haus "Fuchsenschleife" waren für sie eine fantastische Sache im sozialen Bereich zu arbeiten.

Für die Belegschaft gratulierte Annemarie Hubatsch zum Dienstjubiläum von Petra Spachtholz. Sie blickte zurück auf den beruflichen Einstieg in der Einrichtung bis hin zur Heimleiterin. Als Powerfrau sei die Arbeit von Petra Spachtholz von Kompetenz und Umsicht geprägt. Neuerungen meistere sie mit Flexibilität und das Heim werde von ihr in familiären Verhältnissen geführt, Angestellte und Heimbewohner fühlen sich dabei wohl.

Sandra Loew und Michaela Herwig bescheinigten der Heimleiterin höchstes Engagement bei ihrer Tätigkeit. Hochkompetent und immer mit einer riesigen Portion Humor meistere sie dabei ihren Aufgabenbereich im Alltag. Mit Umsicht und Wertschätzung habe sie bestes Vertrauen aller im Haus Fuchsenschleife gewonnen.

Auf dem Gelände der Einrichtung war für reichlich Abwechslung an diesem Nachmittag gesorgt. Am Losstand konnten die Besucher ihr Glück testen und der Flohmarkt weckte genauso die Neugierde der Besucher wie selbstgefertigte Pflanzschalen. Die Musik von "Fonse", dem Alleinunterhalter aus Gaisthal, hallte über das Gelände und animierte die Heimbewohner auch zum Tanz. An Angebot von Kaffee, Kuchen, Steaks und Bratwürstl fehlte es ebenso nicht.

Beim Rundgang der Besucher über das Gelände der Einrichtung bestätigte sich in Gesprächen mit Heimbewohnern und Personal immer wieder die erwähnte familiäre Atmosphäre des Hauses.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.