Benjamin Luber mit 300 Spielen für SpVgg Weigendorf
Ehrung für Sturmtank

Ehrung und Abschied bei der SpVgg (von links): Vorsitzender Marco Schwab, Sturmtank Benjamin Luber, der scheidende Bernd Hirschmann und Spielleiter Jörg Kreussel. Bild hfz
Lokales
Weigendorf
07.08.2015
13
0
Bei der Saisonauftaktfeier der SpVgg Weigendorf/Hartmannshof ehrte 3. Vorsitzender und Spielleiter Jörg Kreussel den langjährigen Sturmtank der SpVgg, Benjamin Luber, für mittlerweile 300 Spiele im Trikot der Weigendorfer Seniorenmannschaften. Der Stürmer ist ein echtes Eigengewächs vom Hellberg, der seit 1994 hier die Fußballstiefel schnürt. Luber führt seit Jahren stetig die interne Torschützenliste an und hatte seine bis dato stärkste Saison 2013/14. Als Torschützenkönig der A-Klasse war er maßgeblich an der Meisterschaft beteiligt.

In der vergangenen Saison kam Luber krankheits- und verletzungsbedingt nicht so zum Zug wie gewünscht. Für die neuen Runde ruhen nun wieder die Hoffnungen im Sturmzentrum auf dem Knipser.

Verabschiedet wurde bei der Feier Ersatztorwart Bernd Hirschmann. Nach zwei Jahren bei der SpVgg kehrt er zu seinem Heimatverein nach Eismannsberg zurück.

Für bereits 400 Spiele wäre der Dauerrenner Markus "Mike" Rösel geehrt werden. Doch verletzte sich dieser kurz vor dem Termin in einem Vorbereitungsspiel bei einem Zusammenstoß mit einem Gegenspieler so schwer, dass er ins Krankhaus gebracht werden musste.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.