Fußball ist sein Leben

Lokales
Weigendorf
17.04.2015
0
0

Für mehr als 800 Spiele schnürte Heinz Seitz die Fußballschuhe bei der Spielvereinigung Weigendorf. Dann wechselte er auf die Trainerbank, und bis heute hält er ihren Sportplatz in Schuss. An seinem 60. Geburtstag ließ ihm der Verein eine besondere Auszeichnung zukommen.

Zum Dank für seine herausragenden Verdienste um den Verein ernannte die SpVgg Weigendorf Hans Seitz zum Ehrenmitglied. Die Urkunde überreichten ihm 2. Vorsitzender Klaus Pickel und Schatzmeister Marco Schwab. "Heinz Seitz setzte und setzt in vielen Bereichen des Vereinslebens der SpVgg Maßstäbe", betonte Pickel.

Heinz Seitz gehört mit über 800 Einsätzen in der 1. und 2. Mannschaft zu den Top 3 der Spielvereinigung. In seiner langen Karriere erlebte er sowohl die goldenen Zeiten in der A-Klasse - sie entspricht der jetzigen Kreisliga - als auch die Niederungen in der C-Klasse, heute A-Klasse. Er war dabei nicht nur als Spieler aktiv, sondern übernahm auch mehrmals als Trainer die Verantwortung. Seine große Erfahrung und seinen Fußballsachverstand gab er über viele Jahre in der Nachwuchsarbeit an jugendliche Kicker weiter.

Der Jubilar war aber nicht nur auf dem Spielfeld, sondern auch daneben eine treibende Kraft - beispielsweise als es um die Schaffung des Sportgeländes am Hellberg sowie die Errichtung des Sportheims ging. Seit der Einweihung 1983 ist Heinz Seitz als Platzwart für die Pflege des großen Geländes verantwortlich.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.