Optimaler Generationen-Mix

Die Führungsriege der Weigendorfer Wehr mit (von links) Landrat Richard Reisinger, Jens Sollner, Andreas Schwemmer, Bürgermeister Reiner Pickel, Walter Zimmermann, Jürgen Haas, Claus Gerstacker, Kreisbrandmeister Christian Meyer, Kreisbrandrat Fredi Weiß und Kreisbrandinspektor Peter Deiml. Bild: fm
Lokales
Weigendorf
20.02.2015
27
0

Berichte von Vorstandschaft und Wehr, Urkunden, Beförderungen, Ehrungen, Wahlen, Verabschiedungen und dazwischen Grußworte: Die Feuerwehr Weigendorf hatte bei ihrer Jahresversammlung ein Mammutprogramm zu bewältigen. Dazu gab's noch einen Wechsel an der Vereinsspitze.

Im Wintergarten der Hotel-Pension Hubertus herrschte das Blau der Feuerwehr-Uniformen vor. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Roland Schmidt zeigte der Bericht die gesellschaftlichen Ereignisse auf. Diese sind auch heuer mit Preisschafkopf, Grillfest und Zwei-Tages-Fahrt vorgesehen.

Schwung junger Leute

Der Dienstversammlung vorgeschaltet waren die Grußworte. Landrat Richard Reisinger freute sich über das Mehrgenerationenmodell mit dem Zusammenspiel der erfahrenen Kräfte mit einem Schwung junger Leute als wichtiger Weg in die Zukunft. Sein Dank galt dem ehrenamtlichen Wirken von kompetenter Vorstandschaft und Wehrleuten. Bürgermeister Reiner Pickel wies auf die erweiterten Aufgabenfelder hin und bestätigte die Unterstützung der Kommune bei technischer Ausstattung und Vereinsleben. Der neue Kreisbrandmeister Christian Meyer stellte sich kurz vor und bat darum, ihn bei Übungen in die örtlichen Gegebenheiten einzuweisen.

Der Bericht von Kommandant Jens Sollner zeigte mit 15 Übungen der 41 Aktiven, darunter acht Jugendliche und drei Frauen, drei Großübungen sowie fünf Brand- und elf Hilfe-Einsätzen die Bedeutung der Wehr auf. Die Jugendwehr von Fabian Pickel setzte ihre Ausbildung mit 17 Übungen, dem Wissenstest und Lehrgängen fort. Höhepunkt war der Berufsfeuerwehrtag gemeinsam mit Pommelsbrunn, einem mit vielen verschiedenen Einsatzübungen angefüllten 24-Stunden-Programm. Dies alles ist auch heuer vorgesehen.

Die Urkunden für Lehrgänge gingen an Jens Sollner, Fabian Pickel, Marco Pilhofer, Dirk Kreuter, Katja und Johannes Grötsch, Marcel Elmrich, Vinzenz Bräutigam, Christoph Schmidt, Sarah Donhauser und Dominik Donhauser; von der Jugend Simon Höfler. Die Beförderungsabzeichen können sich Dirk Kreuter, Marco Pilhofer und Fabian Pickel an ihre Uniform anheften.

Kommandant bestätigt

Bei den Anschaffungen zeigte die Gemeinde ihr Entgegenkommen und verhalf so zur guten Ausstattung. Auch der Verein steuerte Geld mit bei. Dies galt auch für die neueste Errungenschaft: einer Wärmebildkamera. Beim Ausblick liegt das Augenmerk auf Schulungen für den Digitalfunk, der Verstärkung des Atemschutzgeräte-Trägersteams und dem Leistungsabzeichen.

Die Kommandantenwahl ergab eine Bestätigung für Jens Sollner sowie als neuen 2. Kommandanten Claus Gerstacker. Da auch Vertrauensleute zu bestellen waren, sind dies künftig Johannes Grötsch für Weigendorf, Peter Kraus für Oed und Thomas Pilhofer für Ernhüll.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.