Trainer Frank Saupe verlässt SpVgg Weigendorf nach drei Jahren
Weg führt zum FC Stöckach

Vorstandsmitglieder und Spieler der Spielvereinigung Weigendorf/Hartmannshof verabschiedeten Trainer Frank Saupe (Dritter von links). Bild: hfz
Sport
Weigendorf
07.07.2016
63
0

"Nach drei intensiven Spielzeiten trennten sich nun zum Saisonende die Wege von Trainer Frank Saupe und der SpVgg Weigendorf/Hartmannshof", teilt der Verein in einer Presseinformation mit.

Saupe übernahm zur Saison 2013/14 das Amt des Spielertrainers bei der SpVgg Weigendorf. Der Torhüter wechselte vom FC Hersbruck zu den Kickern vom Hellberg. Die SpVgg war damals nach langjähriger Kreisklassenzugehörigkeit in die A-Klasse abgestiegen. Saupe hauchte der Truppe sofort neues Leben ein und führte die Mannschaft als Meister zurück in die Kreisklasse. Im darauffolgenden Jahr schloss sich die SpVgg Weigendorf mit dem SV Hartmannshof zu einer Spielgemeinschaft zusammen.

Obwohl es Frank Saupe gelang, aus dem größeren Spielerkader eine Einheit zu formen, musste die Mannschaft erneut den bitteren Gang in die A-Klasse antreten. Den angestrebten Wiederaufstieg verpasste sie in der abgelaufenen Saison.

81 Spiele absolvierte Saupe für die SpVgg und erzielte dabei ein Tor. In einer kleiner Feier verabschiedete sich der beliebte Coach und erhielt von Verein und Mannschaft noch einige Geschenke mit auf den Weg. Er übernimmt als Trainer den FC Stöckach, der in der Kreisklasse 3 Erlangen-Pegnitzgrund kickt.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg Weigendorf (8)Trainer Frank Saupe (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.