Bilanz beim Obst- und Gartenbauverein Högen
Stammtisch fest in Frauenhand

Bürgermeister Reiner Pickel und Vorsitzende Birgit Schmidt (rechts) ehrten die Jubilarinnen Elfriede Haas, Gerlinde Koller und Berta Schramm (von links). Bild: fm
Vermischtes
Weigendorf
11.03.2016
16
0

Högen. Stammtische, an denen sich Männer treffen, werden immer weniger. In die Bresche sprangen 2015 die Frauen des Obst- und Gartenbauvereins: Fünf Mal setzten sie sich im Sommerhalbjahr abends zusammen, um nach getaner Arbeit bei der Verschönerung von Häusern und öffentlichen Plätzen zu plaudern.

Zur Jahresbilanz 2015 begrüßte die Vorsitzende Birgit Schmidt einen Großteil der 72 Mitglieder. Sie umriss die interne Arbeit in vier Sitzungen und die Teilnahme an den beiden Kreisversammlungen. "Der neue Stammtisch führte sich gut ein", freute sie sich.

Nach der Protokollverlesung zählte Schriftführerin Rita Schmid die Ereignisse des Jahres auf. Das reichte vom Osterbrunnenschmuck über die Fahrt zur Luisenburg, die Mitarbeit beim Backofenfest der Gemeinde und den herbstlichen Vereinsabend bis zur ersten gemeinsamen Adventsfeier mit dem Männergesangverein. Dazu kamen Gratulationen an runden Geburtstagen. Die Kasse verwaltet Brigitte Heldrich, die auf eine zufriedenstellende Finanzlage verwies. Die Prüferinnen Renate Herrmann und Gertrud Schwab bestätigten die gute Buchführung.

Das rege Vereinsleben, die Blumenpflege im Dorf und den Einsatz an öffentlichen Stellen lobte Bürgermeister Reiner Pickel. Bald werde sich wieder das freundliche Gesicht von Högen zeigen, war er sicher.

Der Ausblick auf das Programm für heuer begann mit dem Osterbrunnenschmuck, für den Ideen gefragt sind. Dann geht es mit den Anpflanzungen und ab Mai mit dem monatlichen Stammtisch weiter. Für Mitteilungen wird in der Siedlung Dannloher Straße ein geeigneter Platz gesucht. Der Bürgermeister empfahl, das beim Bau eines Ruhe- und Spielplatzes mit vorzusehen.

Beim neuen Dorfplatz mit dem Namen "Am Wasser" gibt es Verbesserungsarbeiten, die mit dem Bauhof abgestimmt werden. Ziel einer Tagesfahrt soll der Baumwipfelpfad im Bayerischen Wald sein. In der näheren Umgebung wollen die Gartler die Sulzbach-Rosenberger Museen erkunden. Backofenfest und Herbstabend behalten ihre festen Plätze im Jahreskalender.

Zwar ist der Verein noch verhältnismäßig jung, aber er feiert schon Jubilare. Seit zehn Jahren ist Dieter Roth dabei; auf 25 Jahre bringen es Berta Schramm und Anna Schmidt. Seit 30 Jahren wirken Gerlinde Koller - lange Jahre in der Vorstandschaft - und Elfriede Haas mit. Sie wurden mit Urkunden und Rosen bedacht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.