Die Steierische griffbereit im Kofferraum für den Musikantentreff beim Dorfwirt
Pendler hält am Stammtisch an

Die Grenze zwischen der Oberpfalz und Mittelfranken überbrückten (von links) die Hersbrucker Rainer Rehkopf und Gretl Zenger sowie die Sulzbach-Rosenberger Hans Dittrich und Georg Presl mit Musik. Bild: fm
Vermischtes
Weigendorf
11.04.2016
40
0

Högen. Grenzgänger sind erwünscht am Musikantenstammtisch beim Dorfwirt. Über Verwaltungsbereiche hat sich die Weltsprache Musik schon eh und je hinweg gesetzt. Sieben Hobbymusiker aus dem fränkischen Westen trafen auf vier Oberpfälzer Akteure. Dazu kam noch ein Pendler mit Wohnsitz in Nürnberg und Arbeitsstelle in Sulzbach-Rosenberg. Auf dem Heimfahrt hielt er in Högen an und holte seine Steierische aus dem Kofferraum.

Jeden letzten Donnerstag treffen sich beim Dorfwirt Musikanten, die am Kachelofen singen und spielen. Hans Dittrich kümmert sich um die Organisation. Neun Akkordeonisten wechselten sich ab zur Begleitung von Helmut Zorn und Rainer Rehkopf an der Gitarre, Schlagzeuger Georg Presl und Sepp Ertl mit Klarinette oder Saxofon.

Das Programm reicht von alten Volksweisen über flotte Kirwamusik, böhmische oder alpenländische Klänge bis hin zu Evergreens. Ein "Frischling" an Akkordeon und Rhythmusratsche gesellte sich dazu. Der junge Linus Wolf drückte das Durchschnittsalter gewaltig. Als Sänger alter Schlager verführten Sepp Ertl, Hans Dittrich und Michael Leißner die textkundigen Zuhörer, mit einzustimmen. Alles in allem waren es wieder ein paar ruhig-gemütliche Stunden bester Unterhaltung für ein treues Stammpublikum.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.