Ehrungen beim sängerbund Oed
Sie haben die Ehre verdient

Im Bild (von links) Anita Graf, Rosi Kalmar, Host Göhring, Rosa Strobel, Regina Rösch, Hans Kellner, Gerhard Bayer, Karl-Heinz Janz, Paul Maul und Thomas Göhring. Bild: fm
Vermischtes
Weigendorf
21.12.2015
44
0

Der Sängerbund gehört schon über ein Jahrhundert zum geselligen und kulturellen Leben des Orts und der Nachbarn. Viel dazu beigetragen haben in den vergangenen Jahrzehnten Vereinswirt Gerhard Bayer und im Vorstand Horst Göhring. Sie wurden deshalb zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Oed. Die Mitglieder des Sängerbundes hörten zur Einstimmung des Abends zwei adventliche Weisen des gemischten Chors unter Regina Rösch. In seiner Begrüßungsrede zog Vorsitzender Thomas Göhring einen Vergleich zwischen Dagobert Duck, dem Paradebeispiel eines geldgierigen Individuums, und dem Bedürfnis der Menschen nach seelischer Geborgenheit. Dem Streben und Raffen nach Reichtum und Macht setzt Gott sein Geschenk der Geburt seines Sohnes gegenüber. Dadurch bekämen wir die Chance, Gutes zu tun und den Mitmenschen zu achten.

Heitere Geschichte


Nach einer besinnlich-ruhigen Musikeinlage von Erna Heim an der Zither und Regina Rösch mit der Blockflöte erzählte Heimatdichterin Rosa Pickel eine heitere Geschichte vom Schneeräumen. Ein gemeinsam ge-sungenes Weihnachtslied leitete zur Pause mit Punsch und Plätzchen über. Danach trat nochmal der gemischte Chor vor sein Publikum.

Die Anerkennung langjähriger Treue im passiven Bereich wurde mit Ehrenurkunden an Paul Maul für 25 Jahre Mitgliedschaft und Karl-Heinz Janz für 40 Jahre ausgesprochen. Ein besonders seltenes Jubiläum hatte Hans Kellner zu verzeichnen, der vor 70 Jahren in den Männerchor eintrat und viele Jahrzehnte als aktiver Sänger und Kassier ein wichtiger Posten im Verein war.

Einige Sängerinnen im gemischten Chor sind auch schon viele Jahre dabei: Vor zehn Jahren kam Rosi Kalmar nach ihrem Zuzug gleich zum Chor, während Anita Graf bereits seit 25 Jahren zuverlässig den Alt verstärkt. Kurz nach der Gründung begann Rosa Strobel das Singen im Chor und wurde für 40 Jahre geehrt; alle mit Urkunde und Ehrennadel des Fränkischen Sängerbundes. Als Ausschussmitglied und Helferin bei allen Veranstaltungen ist Rosa Strobel ein geschätztes Mitglied.

Besondere Verdienste um das Chorleben im Verein haben sich Gerhard Bayer und Horst Göhring erworben. Als führender Tenorsänger seit jungen Jahren, dann als Vereinswirt, Ausschussmitglied und Fahnenträger mit besonderem Schwung war Gerhard Bayer mit eine Seele des Vereins, betonte Göhring.

Fröhliche Stunden


Es gibt nicht viele Chöre, die sich so heimisch fühlen konnten und fröhliche Stunden erlebten wie der Sängerbund im Gasthaus zum "Bayerischen Johann". Gleiches gilt für Horst Göhring, der Stütze im Bass, der mit den Stationen von 18 Jahren als Schriftführer, 16 Jahren im Ausschuss und 30 Jahren im Vergnügungsausschuss nicht wegzudenken war.

Dazu kamen unzählige Stunden am Grill, als zuverlässiger Notenwart und bei der Vorbereitung der Proben. "Die Urkunden zur Ernennung als Ehrenmitglieder sind nur ein kleiner Ausdruck der großen Wertschätzung", erklärte Göhring.

Nach einer weiteren fröhlichen Geschichte von Rosa Pickel wurden Präsente an die stillen Helfer im Hintergrund ausgeteilt, bevor man nach den guten Wünschen des Vorsitzenden noch zum Plaudern beisammenblieb.
Weitere Beiträge zu den Themen: Chor (75)Göhring (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.