Feuerwehr dankt für die Unterstützung
Altbürgermeister Georg Schmid jetzt Ehrenmitglied

Altbürgermeister Georg Schmid freute sich über die Ehrenmitgliedschaft, die ihm die Freiwillige Feuerwehr Weigendorf verlieh. Von links Walter Luber, Fabian Pickel, Kommandant Claus Gerstacker, der Geehrte, Bürgermeister Reiner Pickel Vorsitzender Jürgen Haas und Kreisbrandmeister Christian Meyer. Bild: fm
Vermischtes
Weigendorf
30.01.2016
26
0

Sowohl bei 17 Alarmierungen als auch in der schwierigen Situation nach dem Rücktritt des Kommandanten hat die Freiwillige Feuerwehr Weigendorf 2015 ihren Mann gestanden. Jetzt hielt sie Rückschau und kürte ein neues Ehrenmitglied.

Oed. Vorsitzender Jürgen Haas fasste im Gasthof Zum Bayerischen Johann die gesellschaftlichen Ereignisse zusammen. Schafkopfturnier, Grillfest und Ausflug gehören seit eh und je zum festen Programm; dazu kamen Festzüge, Gratulationen und Ausschusssitzungen. Eine davon befasste sich mit dem Rücktritt des Kommandanten Jens Sollner. Es fiel die Entscheidung, dass Vize Claus Gerstacker die Wehr kommissarisch bis zur nächsten Wahl führt. Für 2016 sind die gewohnten Veranstaltungen geplant. Hinzu gesellt sich eine Informationsfahrt der Aktiven.

Zufrieden mit Finanzen


Schriftführer Dirk Kreuter trug das Protokoll der Jahresversammlung 2015 vor. Kassier Walter Luber schilderte eine zufriedenstellende Finanzlage, da Spender ihren Teil zu den Kosten beitrugen. Die Dienstversammlung eröffnete Bürgermeister Reiner Pickel mit der Feststellung, dass die Probleme beim Rücktritt des Kommandanten gut gemeistert wurden. Die Wehr komme den gestiegenen Anforderungen durch ständige Aus- und Weiterbildung nach. Die Gemeinde erkenne dies an und unterstütze die Wehr.

Claus Gerstacker zählte in seinem Bericht 14 Übungen sowie 17 Einsätze auf, darunter zwei Brände und neun technische Hilfeleistungen. Für die Jugendgruppe verwies Fabian Pickel auf zwölf Übungen, etliche Lehrgänge, den Wissenstest und den Berufsfeuerwehrtag in Pommelsbrunn. Die Atemschutzträger absolvierten unter anderem eine Gefahrgutübung. Für heuer sind vier Plätze im Grundlehrgang reserviert, um die Personalstärke zu halten. Der Kommandant lobte zum Schluss noch Fabian Pickel für die immer aktuelle Homepage.

Kreisbrandmeister Christian Meyer informierte über das Geschehen im Landkreis. Immer wieder komme es zu Fehlalarmen, wenn ohne vorherige Meldung Streu verbrannt wird. Dem Verursacher könne für den unnötigen Einsatz eine Rechnung ins Haus flattern, warnte Meyer. Er bat deshalb, vorab die Gemeinde oder die Feuerwehr zu informieren.

Zwei markante Punkte


Zum guten Schluss gab es eine Ehrenpflicht zu erfüllen. Angesichts seiner Verdienste bei der Unterstützung der Wehr hatte der Vorstand die Ehrenmitgliedschaft für Altbürgermeister Georg Schmid beschlossen. Er war sehr überrascht und freute sich. Bei seinem Dank blickte er auf seine 20 Amtsjahre zurück mit markanten Punkten wie Neubau des Feuerwehrhauses und Kauf des Löschfahrzeugs.

Beförderungen und LeistungsabzeichenAusbildung und Lehrgänge hatten Hochkonjunktur. Das trug Früchte in vielen Beförderungen vom Anwärter zum Feuerwehrmann oder weiter hinauf bis zum Oberlöschmeister.

Die Zeugnisse zur Modularen Truppausbildung bekamen Simon Höfler, Christoph Schmidt und Silas Hämmerl. Maschinisten sind nun Katja Grötsch und Bernd Pilhofer; der Letztere gehört nun zur Atemschutzgruppe. Als Ausbilder haben sich Johannes Grötsch und Fabian Pickel qualifiziert.

Das Leistungsabzeichen erhielten in der Stufe 1 Vinzenz Bräutigam, Toni Grötsch und Bernd Pilhofer; in Stufe 3 Marco Pilhofer, Fabian Pickel und Dirk Kreuter; in Stufe 4 Andras Pal, Johannes Grötsch, Katja Grötsch, Bastian Zimmermann und Peter Kraus; Stufe 6 Claus Gerstacker. (fm)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.