Fronleichnam in Pommelsbrunn
Mit dem Allerheiligsten

Pfarrer Roland Klein, in der Hand die Monstranz mit dem Allerheiligsten, beim Segen vor einem Freialtar. Bild: fm
Vermischtes
Weigendorf
30.05.2016
5
0

Pommelsbrunn. Fleißige Hände hatten an den Vortagen und früh am Fronleichnamstag die St.-Bonifatiuskirche und drei Außenaltäre geschmückt. So bezeugten dann nach dem feierlichen Gottesdienst die Gläubigen aus der großen Pfarrei die Einsetzung der Eucharistie mit dem Tragen der Monstranz samt Hostie.

Zuvor hatte Pfarrer Roland Klein in seiner Predigt die Frage gestellt, ob heutzutage dieses Fest überholt sei. "Denn die moderne Wissenschaft zweifelt an der Schöpfungsgeschichte. Doch erst Gott gibt dieser einen Sinn. Das Evangelium mit der wunderbaren Brotvermehrung weist darauf hin, dass dies für uns eine Nahrung ins ewige Leben darstellt." Ein modernes Beispiel sei der Astronaut Mike Hopkins, so Klein, der auf seinen viermonatigen Aufenthalt in der Weltraumstation ISS mit einer Sondergenehmigung geweihte Hostien mitnehmen durfte, weil er sich dadurch sicher gefühlt hatte. Die geistige Nahrung sei für uns genauso bedeutungsvoll. Mit Begleitung durch den Posaunenchor Pommelsbrunn unter Leitung von Philipp Wild ging der Fronleichnamszug durch die Straßen im Nahbereich der Kirche.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hartmannshof (354)Fronleichnam (30)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.