Historie der neuen Heimat erforscht

Bürgermeister Reiner Pickel (links) gratuliert dem Jubilar Heinz Leisering zum 80. Geburtstag. Der Naturwissenschaftler mit Faible für Historisches hat aus verschiedenen Quellen eine Chronik der Gemeinde Weigendorf zusammengetragen. Bild: fm
Vermischtes
Weigendorf
14.07.2016
35
0
Högen. Wer etwas über die Weigendorfer Geschichte wissen will, kommt nicht an einer Kurzchronik vorbei, die Dr. rer. nat. Heinz Leisering aus verschiedenen Quellen zusammengestellt hat. Der aus Sachsen-Anhalt stammende Jubilar feierte bei frischem Geist und passabler Gesundheit seinen 80. Geburtstag.

Dazu gratulierten ihm neben Frau Barbara drei Kinder, sechs Enkel und zehn Urenkel, die über ganz Deutschland verstreut leben. Auch Bürgermeister Reiner Pickel stattete dem Neubürger einen Besuch ab, wobei er auch den Dank für die Arbeit an der Gemeindegeschichte überbrachte.

Der gelernte Werkzeugmacher erwarb über ein späteres Studium den Doktorgrad der Naturwissenschaften. An einem Institut der Universität Halle war er aber auch in anderen Fächern wie zum Beispiel Historik tätig.

Als sein Tätigkeitsfeld aufgelöst wurde, zog das Paar 1996 zu einer Enkelin im nahen Waller. Der Neubau eines Mehrfamilienhauses in Högen bot die Gelegenheit, einen schönen Alterssitz anzumieten. Mit Frau Barbara, die ihren grünen Daumen im Balkongarten einsetzt, genießt er den Ruhestand. Das Wanderns verbinden die beiden mit dem Sammeln der Geschenke der Natur wie Beeren und Pilze. Daraus gewinnen sie Marmeladen, Säfte und Liköre. Und immer noch beschäftigt sich der wissenschaftliche Geist mit historischen Themen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.