Petrus hat Einsehen
Zum Start des Bürgerfests hellt der Himmel auf

Nur zwei Schläge brauchte Bürgermeister Ludwig Biller (Zweiter von links) zum Anzapfen. Die ersten Massen Bürgerfestbier gehörten drittem Bürgermeister Severin Hirmer (Fünfter von links), Festleiter Julian Kraus (links) und Moderator Erwin Weigl (rechts). Bild: baw
Freizeit
Weiherhammer
01.08.2016
46
0

Das Daumendrücken von Festleiter Julian Kraus hilft. Noch in der Früh ziehen schwarze Regenwolken über den Ort. Aber je näher der Beginn des Bürgerfestes rückt, hellt der Himmel auf.

Wenn sich auch keine Sonnenstrahlen blicken ließen, zapfte Bürgermeister Ludwig Biller gutgelaunt mit nur zwei Schlägen das erste Fass Festbier an und eröffnete mit dem Ruf "Anzapft is" das Bürgerfest. Die ersten Massen gehörten neben dem Bürgermeister, dem Vertreter Severin Hirmer Festleiter Julian Kraus, Moderator Erwin Weigl und den Fraktionssprechern im Gemeinderat.

Viele Schafkopfer


Auch Gäste aus Kaltenbrunn, Trippach und Dürnast fanden sich zum gut besuchten Frühschoppen ein. Die Freien Wähler servierten Weiß- und Käswürste, die alle noch vor dem Zwölf-Uhr-Läuten verspeist waren. Ein Frühschoppenstammtisch verlegte das sonntägliche Schafkopfen auf den Festplatz. An Wieselkartlern fehlte es der Runde diesmal nicht. Für zünftige Stimmung sorgte die Blaskapelle "Rehmühlbachtaler Musikanten".

Auch bei den Kindern kam keine Langeweile auf. Sie schnappten sich Kinderschaufeln und machten sich am Sandhaufen auf Schatzsuche. Einige kamen steinreich zu ihren Eltern zurück, denen sie stolz die gefundenen Edelsteine präsentierten. Für die Mehrzahl der Besucher blieb die heimische Küche kalt. Sie ließen sich am Mittag von der Metzgerei Witt mit Schweinebraten oder Schnitzel verwöhnen. (Bericht folgt.)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.