Siedlergemeinschaft feiert 50-jähriges Bestehen
Mehr als gepflegte Gärten

Gemeinsam im Garten Gottes: Unter diesem Motto feierten die Geistlichen Matthias Weih und Adam Nieciecki den Festgottesdienst mit den Gläubigen beider Konfessionen zum 50-jährigen Siedlerjubiläum. Bild: bk
Freizeit
Weiherhammer
12.07.2016
53
0

Die Siedlergemeinschaft feiert ihr 50-Jähriges. Die Basis legten die Siedler nach dem Krieg, als Zusammenhalt im Ort am Wichtigsten war. Vorsitzender Schönl erinnert an die Wurzeln und gibt ein Versprechen.

Kaltenbrunn. Ein eindrucksvoll gestalteter ökumenischer Gottesdienst bildete am Samstag im Festzelt den Auftakt zum 50-jährigen Jubiläum der Siedlergemeinschaft. Pfarrer Matthias Weih rief zum guten Umgang miteinander und zur gegenseitigen Hilfe auf.

"Bebauen und bewahren, das ist der Auftrag für alle", führte der Geistliche aus. "Das einem Garten gleichgesetzte Paradies auf Erden ist möglich. Und wir sollen darauf achten, dass es ein Paradies bleibt. Dazu muss das Lebensumfeld stimmen." Gemeinsam wohnen gehe aber nur, wenn die Menschen miteinander das Bebauen und Bewahren als Auftrag durch Gott ernst nehmen.

Siedler nach vorne bringen


"Zusammenhalt war nach dem Krieg aufgrund des Nahrungsmangels wichtig", fuhr Weih fort. Das sei das Fundament der Siedler. Gepflegte Gärten und Grundstücke prägten das Ortsbild. Blumen und Obstbaumblüten setzten Farbtupfer. Siedlerkinder trugen Fürbitten vor.

Der Posaunenchor und der Kirchenchor St. Martin begleiteten die Feier. Vorsitzender Erwin Schönl erinnerte an die Wurzeln und versprach, auch in Zukunft alles daran zu setzen, die Siedlergemeinschaft noch weiter nach vorne zu bringen. Schirmherr Ludwig Biller gratulierte: "Das freiwillige, ehrenamtliche Engagement mit Achtung der Umwelt, Beratung in Fragen rund um den Wohnhausbau und Unterstützung der Gemeinde mit Arbeitstrupps verdient Dank." Gerade in einer Zeit des Egoismus seien Gemeinschaften wichtig, weil sie Werte hochhalten und zum Allgemeinwohl beitragen. Er übergab eine Jubiläumsspende.

Hassans türkische Spieße waren der Renner. DJ Chris sorgte für musikalische Unterhaltung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.