KAB Weinfest Weiherhammer begeistert die Besucher
Beifallsstürme fürs Knieballett

Kultur
Weiherhammer
20.01.2015
19
0

Durch die großen Erfolge in den vergangenen Jahren war das Weinfest der KAB zu einem Selbstläufer geworden. Da man wegen des Abrisses des Pfarrheimes heuer auf das Schützenheim ausweichen musste, waren die Verantwortlichen gespannt auf den Besuch.

(baw) Die anfänglichen Zweifel von Teamsprecherin Gertrud Werner und ihren Helfern waren bald verflogen. Am Ende war der Weinabend erneut ein voller Erfolg. Nur in den ersten Stunden blieben einige Plätze frei. Dies änderte sich schlagartig, als zu späterer Stunde die Moidla und Burschen des Kirwavereins nach Ende ihrer eigenen Veranstaltung eintrafen. Wie Vorsitzende Julia Ach versicherte, wollten sie sich die großartige Stimmung beim Weinabend nicht entgehen lassen. Mike Reber bestand die Feuertaufe als Kellermeister. Gekonnt kredenzte er vier Weine. Die Verkostung führte er nach der COS-Methode durch. Dabei steht das C für Color (Farbe), das O für Odor (Geruch) und das S für Sapor (Geschmack). Beim ersten Wein handelte es sich um einen Grünen Veltliner, dann kam ein halbtrockener 2013er Bacchus. Der erste Rotwein war ein Merlot aus dem Veneto, der zweite ein 2013er Dornfelder aus Rheinhessen. Zu jedem Tropfen hatte Reber einen Trinkspruch wie "Die Freundschaft, die der Wein gemacht, hält wie der Rausch nur eine Nacht" oder "Der größte Feind des Menschen wohl, das ist und bleibt der Alkohol. Doch in der Bibel steht geschrieben: du sollst auch deine Feinde lieben". Alle Hände voll zu tun hatten die Helferinnen. Sie tischten Zwiebelkuchen, Käse, Obatzten und Fettbrote auf.Alleinunterhalter Michl Demleitner erfüllte nicht nur Musikwünsche der eifrig tanzenden Besucher, er entpuppte sich auch als Meister im Witzeerzählen. Kein Auge blieb bei den Auftritten der KAB-Frauen trocken.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.