7500 Stunden Sicherheit

Lokales
Weiherhammer
25.02.2015
85
0

Der Ehrenkreisvorsitzende der Wasserwacht, Otmar Hammer, ist stolz auf die Ortsgruppe Weiherhammer: "Wenn jede diesen Stand hätte, könnte die Wasserwacht himmelhoch jauchzen."

Beeindruckt war er nicht zuletzt von den Berichten, die davon zeugen, dass die Aktiven mit Begeisterung bei der Sache sind.

Vorsitzender Martin Tafelmeyer erklärte, dass nach 29 Neuaufnahmen und 30 Austritten 516 Mitglieder dabei sind. Das vergangene Jahr war geprägt vom 40-jährigen Jubiläum. Daneben erinnerte Tafelmeyer an die Seeüberquerung in Seeham sowie an die Veranstaltungen örtlicher Vereine. Technische Leiterin Franziska Gmeiner sprach von 620 Stunden Wachdienst im Hallenbad und 230 am Dießfurter Weiher. Wachdienst schoben die Helfer ferner bei Beachpartys in Pressath und Mantel.

Beim Bürgerfest und beim Jubiläum der Feuerwehr sowie beim Ferienprogramm in Röthenbach und bei den Reservisten in Mantel übernahmen sie die Absicherung und den Sanitätsdienst. An 33 Montagen trafen sich die Aktiven zum Training im Hallenbad. 2065 Stunden wurden dafür aufgewendet.

Zeit für Ausbildung

Für die Nachwuchsausbildung investierte die Truppe 410 Stunden. Matthias Geitner und Matthias Käs sind neu als Sanitäter. Die vier neuen Wachleiter heißen Martin Tafelmeyer, Stephanie Englert, Martin Oppitz und Jan Diehl. Wasserretter sind nun Sarah Geitner, Hannah Prögl, Lukas Dellinger, Patrick Rothballer und Andreas Gräf. Neu im Wasserrettungsdienst sind Thomas und Wolfgang Heibl.

Die Weiherhammerer legten 23 Jugendschwimmabzeichen in Bronze, 11 in Silber und 18 in Gold ab. Bei den Rettungsschwimmabzeichen gab es sechs Mal Bronze, neun Mal Silber und zehn Mal Gold. 21 Stunden waren die Boote auf dem Wasser und 36 Stunden die Taucher unter Wasser. 28 Kinder besuchten einen Schwimmkurs. Zu Einsätzen kam es in Altenparkstein und zweimal in Weiden. "Rechnet man alles zusammen, kommen wir auf rund 7500 Stunden", bilanzierte Franziska Gmeiner.

Das beeindruckte auch dritten Bürgermeister Severin Hirmer. Besonders dankte er für den Dienst im Hallenbad. Hinter der Wasserwacht Weiherhammer stehe viel Leistung, gute Nachwuchsarbeit und eine hervorragende Jugendleitung, meinte der stellvertretende Kreisvorsitzende Klaus Zwiebler.

Zusammen mit Tafelmeyer ehrte er für besondere Leistungen Andrea Feustel mit der Wasserwacht-Medaille in Bronze. Die Medaille in Silber erhielt Siegfried Stark. Das silberne Ehrenzeichen für besondere Leistungen beim Umwelt- und Naturschutz bekam Ludwig Heibl.Auszeichnungen gingen auch an Anna Lena Nißler, Lukas Zach, Laura Trepkowski, Dominik Albert, Luisa Baier, Anika Ammann und Hannes Greindl.

Viele Ehrungen

Lena Keilhofer, Lea Pöllath, Max Rohrmüller, Vanessa Bauer, Korbinian Braun, Verena Hilbig, Johannes Kick, Felix Faltenbacher, Melanie Englert, Michael Krey, Andreas Stahl, Bastian Birkmüller, Elena Güll, Christoph Müller, Eva Pamler, Celina Ullrich, Paula Graf, Maximilian Schuster, Richard Hirmer, Lea Ermer, Ina Rothballer und Luisa Kellner erhielten für fünf Jahre aktiven Dienst Ehrungen.

20 Jahre packen Christoph Wagner, Patrick Knorr und David Rauch an, 15 Jahre Stefan Ziegler und 20 Jahre Andrea Feustel und Thomas Gschrei. 30 Jahre leisten Holger Faltenbacher und bereits 40 Jahre Karl Braun, Georg Schätzler, Ludwig Heibl, Siegfried Stark. Karl-Heinz Zwiebler und Werner Härtl aktiven Dienst.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.