BHS Corrugated spendet Firmen-Shirts an Flüchtlinge
Hilfe nicht von Pappe

"Die Nachfrage nach Kleidung ist stark gestiegen", bestätigen (von links) Raimunda Brusokaite (Asyl- und Flüchtlingsberatung der Caritas) und Bernhard Uhl (Caritas-Geschäftsführer), als Ramona Plößner und Azubi Lukas Weiß von der BHS Corrugated die Kleidung in Weiden abliefern. Bild: war
Lokales
Weiherhammer
27.11.2015
99
0
Neue Arbeitskleidung musste her. Diese Umrüstung nutzte die BHS Corrugated GmbH, Entwickler und Hersteller von Wellpappenanlagen, um zu spenden. "Die akute Flüchtlingssituation, damit verbunden der vielfache Aufruf von caritativen Einrichtungen nach Kleiderspenden und das Wissen, dass bei uns noch hochwertige, nicht getragene Restbestände lagern, hat den Wunsch zum Helfen geweckt und diese Initiative ausgelöst", erklärt Ramona Plößner von BHS Corrugated. Die Geschäftsleitung erteilte sofort grünes Licht für die Aktion, sodass ein großes Paket aus T-Shirts, Polo-Shirts und Hemden zusammengestellt und ausgeliefert wurde.

Die Sendung ging an die Caritas, mit der vorab der Kontakt geknüpft worden war. Die Caritas-Kleiderkammer und der Caritas-Laden versorgen Flüchtlinge und Bedürftige in Weiden und im Umkreis mit kostenlosen Kleidungsstücken.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.