"Bringt Jungs mit zum Proben"

Der Teamgeist setzt sich fort: Robert Kohl (rechts) führt den "Liederkranz" weitere zwei Jahre. Herbert Wölfl und Gerwald Adam (sitzend, von rechts) sind seit 50 Jahren Mitglied. Altbürgermeister Georg Härning (stehend, Mitte) unterstützt den MGV seit 60 Jahren. Heinz-Michael Karl erhielt auch Urkunde und Ehrennadel des Fränkischen Sängerbundes für 25 Jahre aktives Singen. Bild: bk
Lokales
Weiherhammer
10.02.2015
10
0

Es war ein erfolgreiches Jahr für den Männergesangverein "Liederkranz". Die Generalversammlung quittierte dies mit der einstimmigen Bestätigung des Vorstands. Sorge bereitet der fehlende Sängernachwuchs.

Für Vorsitzenden Robert Kohl hat deshalb 2015 die Gewinnung von Aktiven Priorität, um die Chorqualität zu festigen. "Das muss die Aufgabe aller sein, nur so ist der Fortbestand des ,Liederkranz' gewährleistet", lautete Kohls Zielvorgabe.

Schnell gewählt

"Ruckzuck is ganga", freute sich Wahlleiter Bürgermeister Ludwig Biller, nachdem das komplette Leitungsteam auch für das achte und neunte Jahr zur Wahl antrat. Vorsitzender bleibt somit Kohl. Ihm zur Seite stehen Stellvertreter Ewald Biller, Schriftführer Herbert Koch und Kassier Konrad Bogner. Beisitzer sind Lothar Kraus, Siegfried Schreyer und Alfred Liedl. Letzterer prüft mit Hans Kellermann die Kasse. Notenwart ist Edwin Müller, Fahnenträger Heinz-Michael Karl. Ihn begleiten Hans Melchner und Schreyer.

"Unter den 5 geworbenen von jetzt 144 Mitgliedern war aber leider wieder kein Sänger. Somit bleibt die Zahl der Chormitglieder bei ansteigendem Durchschnittsalter mit 21 konstant", stellte Kohl fest. In 47 Proben - alle besuchten Kohl und Konrad Bogner - wurde der Grundstein gelegt, um bei den Auftritten ansprechende Chormusik zu bieten.

Gefragt waren die Weiherhammerer beim Frühlingssingen in Eschenbach, beim 100-jährigen Jubiläum und Oktoberfest in Mantel, beim Begräbnis des Sängers Ossi Lang und bei vier weiteren örtlichen Anlässen. Den Glanzpunkt bildete das eigene Herbstfest der Musik, das sich, so Kohl, zu einem Ereignis entwickelt habe, das seinesgleichen in der Umgebung suche. "Das ist ein Verdienst aller Mitwirkenden, bis hin zu den helfenden Sängerfrauen", bemerkte Kohl. Präsenz zeigte der MGV ferner bei Jubiläen und Festen im Ort. Die Geselligkeit wurde gepflegt bei Zoiglwanderung, Ausflug, Sommerfest und Gansessen. "Das alles ist das Ergebnis einer gut funktionierenden Gemeinschaft" betonte der MGV-Chef.

Dank an Langjährige

Dirigentin Riita Michelson habe es verstanden, den Chor zu Höchstleistungen zu führen. Dankadressen verteilte Kohl an die engsten Mitarbeiter und an Alfons Bogner für seine Aushilfe in der Chorleitung. In wohlklingende, aber auch nachdenklich stimmende Reime hatte Michelson ihren Rückblick gefasst. "So kann ich euch loben mit Herz, aber bringt Jungs mit zum Proben, das ist kein Scherz." Dank für 25 Jahre Treue sagte Kohl Heinz-Michael Karl, Konrad Wittmann und Erika Wenzl, für 40 Jahre Max Kohl und Hans Säckl. Seit 50 Jahren sind dabei Gerwald Adam und Herbert Wölfl. Georg Härning, Raimund Posset und Heinz Trogisch halten seit 60 Jahren zum MGV. Kohl nahm bereits das 90-jährige Bestehen 2017 in den Blick. "Ihr seid gerne gesehen und gehört."
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.