Gesund leben und dabei entschlacken

Gesund leben und dabei entschlacken (baw) Das Abnehmen war zweitrangig. Das Entgiften des Körpers stand bei der Heilfastenwoche nach Hildegard von Bingen der KAB im Vordergrund. Expertin Johanna Eisner begleitete 20 Frauen und 2 Männer durch die Fastenwoche. Auch Frauen aus Thansüß, Hütten, Weiden und Schwarzenbach waren dabei. Drei Tage lang hatten sie sich auf die Ernährungsumstellung vorbereitet. Sie verzichteten auf tierisches Eiweiß. Nach der Entschlackung traf sich die Gruppe täglich zum Fastensup
Lokales
Weiherhammer
17.03.2015
0
0
Das Abnehmen war zweitrangig. Das Entgiften des Körpers stand bei der Heilfastenwoche nach Hildegard von Bingen der KAB im Vordergrund. Expertin Johanna Eisner begleitete 20 Frauen und 2 Männer durch die Fastenwoche. Auch Frauen aus Thansüß, Hütten, Weiden und Schwarzenbach waren dabei. Drei Tage lang hatten sie sich auf die Ernährungsumstellung vorbereitet. Sie verzichteten auf tierisches Eiweiß. Nach der Entschlackung traf sich die Gruppe täglich zum Fastensuppenessen. Als Hausaufgaben standen tägliche Spaziergänge, ein Fußbad und Leberwickel auf dem Programm. Während des Tages waren zwei bis drei Scheiben Dinkelbrot erlaubt. Pflicht war das Trinken von reichlich Wasser und Tee. Als Belohnung gab es zur Wochenmitte für die Teilnehmer einen Schluck Dinkelbier. Zum Fastenbrechen am letzten Tag wurde neben der Suppe ein Bratapfel serviert. Bild: baw
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.