Haidenaab-Gemeinden arbeiten besser zusammen
Hochwasser-Risiko effektiv managen

Lokales
Weiherhammer
06.12.2014
4
0
Die Umsetzung eines Hochwasser-Risikomanagement-Plans auf lokaler Ebene war die Grundlage für ein Arbeitstreffen der drei Haidenaab-Gemeinden Mantel, Weiherhammer und Etzenricht im Rathaus Weiherhammer. Eingeladen waren dazu vom Wasserwirtschaftsamt Weiden neben den Vertretern des Landkreises, die Bürgermeister, Bauhofleiter sowie Vertreter der Feuerwehren, technisches Hilfswerk und Bundeswehr.

Der Abteilungsleiter für den Landkreis, Alois Fischer, vertrat mit dem Leiter Wasserbau, Alfred Schöberl, und der technischen Angestellten Eva Linz das Wasserwirtschaftsamt. Laut Fischer hätten die vergangenen Jahre deutlich gemacht, dass Hochwasser ein aktuelles Thema sei, mit dem man sich in Zukunft verstärkt auseinandersetzen müsse.

Die Kommunen seien erste Ansprechpartner vor Ort und verantwortlich für die lokale Gefahrenabwehr. Dabei gehe es unter anderem um Vorsorge und eine Restrisikobetrachtung, wenn Schutzeinrichtungen nicht mehr ausreichten. Es gelte Maßnahmen einzuleiten, die im Idealfall vorbeugend wirken, die aber auch bei Eintritt des Katastrophenfalls das Rüstzeug geben, mit den auftretenden Problemen effektiv umzugehen. In den vergangenen Monaten sind von der Wasserwirtschaftsverwaltung Karten erstellt worden, die die Gefahren und Risiken visualisieren. Auf Grundlage dieser Unterlagen soll ein Hochwasser-Risikomanagement-Plan aufgestellt werden.

Die Kommunen sind nun gefordert, sich aktiv an der Erstellung dieses Plans zu beteiligen. Das Wasserwirtschaftsamt und der Landkreis sowie die Kommunen sollen nach Fischer gemeinsam auf lokaler Ebene die Hochwassergefahren- und -risikokarten systematisch auswerten, um Gegenmaßnahmen zu erarbeiten. Durch das Einbringen der Ortskenntnisse und des kommunalen Fachwissens können die Gemeinden dazu beitragen, dass ein realitätsnahes Konzept entsteht.

Vom Wasserwirtschaftsamt werden die Arbeitsergebnisse auf kommunaler Ebene zusammengefasst und den Gemeinden überlassen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hochwasser (3437)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.