Jesus hat neue Freunde

Lokales
Weiherhammer
12.05.2015
32
0

16 Mädchen und Buben feierten am Sonntag in Weiherhammer Erstkommunion. Ihr Motto für den festlichen Tag lautete: "In Gottes Händen."

Lena Anzer, Jessica Bauer, Marie Bergmann, Leann Daate, Luis Galert, Emma Konczal, Sophie Lehnert, Amelie Prün, Leonhard Riedling, Antonia Schricker, Tizian Smazal, Angeline Spöth, Lena Unger, André Weiß, Lara Weiß und Samuel Wexlberger traten erstmals an den Tisch des Herrn. Die Tischmütter Manuela Wexlberger, Ramona Anzer, Nadine Spöth, Barbara Riedlding, Erika Prün, Melanie Lehnert und Ellen Hörner hatten die Erstkommunikanten auf den großen Tag vorbereitet.

Zusammen mit Pfarrer Adam zogen die Kinder in das geschmückte Gotteshaus ein. Den Leitgedanken, "In Gottes Händen", stellte der Geistliche in den Mittelpunkt seiner Predigt. "Wir können mit den Händen eine Verbindung herstellen, festhalten und auch wieder loslassen. Die Hände machen, was in den Herzen vorgeht. Sie handeln, wie wir im Herzen denken. Mit der Erstkommunion sind wir nicht nur Kinder Gottes, sondern auch Freunde Jesus." Die Eltern forderte der Geistliche auf, den Kindern Vorbilder zu sein.

Die Kommunionkinder gestalteten den Gottesdienst mit, den "Happy Voices" eindrucksvoll umrahmte. Da Muttertag war, sang der Jugendchor zum Abschluss des Gottesdienstes den Müttern ein Lied und erhielt dafür großen Applaus. Am Nachmittag trafen sich die Buben und Mädchen zur Dankandacht in der Kirche. Der Kommunionausflug heute führt nach Pottenstein in die Fränkische Schweiz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.