Miss Sportabzeichen ist stolz

Den Lohn für ihre sportlichen Leistungen holten sich 71 Hobbysportler der TSG bei der Verleihung der Sportabzeichen ab. Bild: baw
Lokales
Weiherhammer
21.01.2015
189
0

Wenn auch nicht mehr die große Anzahl vergangener Jahre erreicht wird, es ist nach wie vor beliebt, bei der TSG Mantel/Weiherhammer das Sportabzeichen zu absolvieren.

71 Hobbysportler erreichten das Deutsche Sportabzeichen. "Das ist die gleiche Zahl wie 2013", stellte Organisatorin Gerlinde Wagner zufrieden fest. Angenehm überrascht war die "Miss Sportabzeichen" der TSG über den großen Besuch bei der Verleihung am Sonntag. Zahlreiche Eltern begleiteten ihre Kinder zu der Veranstaltung.

Wagner, die seit 28 Jahren alles rund um die Sportabzeichen erledigt, lobte die Hobbysportler für ihr Durchhaltevermögen. Besonders hob sie hervor, dass sich zum Teil komplette Familien den Anforderungen stellten. Sie dankte ihrem Sportabzeichen-Team Anita Bauer, Maria Hasler, Maria Englert und Susanne Wunder sowie den Gemeinden Mantel und Weiherhammer für die Überlassung der Sportstätten. Diese waren bei der Verleihung durch die zweiten Bürgermeister Rita Steiner und Herbert Rudolph vertreten.

An vierter Stelle

Wagner erwähnte stolz, dass man mit der Anzahl der Sportabzeichen von 15 beteiligten Vereinen im Landkreis und der Stadt Weiden an vierter Stelle stehe. Sie informierte einmal mehr, dass man zum Erwerb nicht Mitglied eines Vereins sein müsse.

TSG-Vorsitzender Werner Windisch dankte für die Teilnahme an der "Olympiade der Hobbysportler" sowie Wagner und ihrem Team für die Organisation.

Das Jugendsportabzeiche n - Mädchen (sechs bis zwölf Jahre) mit Urkunde und Nadel in Silber für die erste Prüfung erhielten Marlene Kellermann, Jasmin Kleemann und Jana Schimmer, für die zweite Prüfung Leonie Tafelmeier. Gold für die erste Prüfung ging an Marie Fohringer, Sarah Götz, Emma Koschnitzke, Luisa Krauß, Nina Market, Larissa Reuter und Lotta Wiesner. Gold-Wiederholer sind Anika Amann (2 Mal), Lara Goschler, Anika Grill, Tina Grill, Alicia Häring, Johanna Höfer, Ina Rothballer, Lisa Götz, Lara Götz (3), Sina Götz, Lena Riedl (4 ), Lea Segl, Daniela Wunder, Elena Güll (5).

Jungen (sechs bis zwölf Jahre): Gold für die erste Prüfung erhielten Elias Fenzl, Pascal Friedrich und Sebastian Krauß. Wiederholer waren Luis Heibl (Silber, vierte Prüfung). Gold bekam Henning Behrend (2), Tim Goschler, Bastian Segl, Luca Glaser (4), Felix Miedl (5) und Josef Ziegler.

Jugend (13 bis 17 Jahre) : Mädchen: Bronze, fünfte Prüfung, Constanze Hartwig; Silber, siebte Prüfung, Nely Junge; Gold, dritte Prüfung, Julia Faltenbacher, Lena Keilhofer, Hanna Nickl; vierte Prüfung Anna-Lena Leuschner; fünfte Prüfung Elena Fleischmann und Pia Ketzler; siebte Prüfung Antonia Müller; achte Prüfung Anna Katharina Güll und Verena Miedl. Jungen: Silber, erste Prüfung, Mirco Dobner, siebte Prüfung Maximilian Janner, dritte Prüfung Lukas Krauß. Gold, sechste Prüfung, Adrian Schmalzl.

Mädchen sind sportlich

Erwachsene - Frauen: Silber, erste Prüfung, Claudia Bruckner und Sina Koller. Wiederholer Gold: Corinna Beßenreuther (2), Elke Wiesner, Susanne Wunder, Marina Bayerlein (3), Sandra Bayerlein, Maria Beßenreuther, Ulrike Fuhrmann, Waltraud Ebenschwanger (6), Monika Kiener (7), Dr. Conny Radeck (8), Maria Rudolph (12), Maria Hasler (14), Helga Kraus (14), Maria Englert (23) und Anita Bauer (24). Männer: Gold für Werner Fuhrmann (erste Prüfung), Uwe Bayerlein (2), Helmut Müller (5) und Franz Stangl (27).

Es absolvierten 35 Mädchen und 14 Buben das Deutsche Jugendsportabzeichen, 17 Frauen und fünf Männer das Deutsche Sportabzeichen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.