Reflektoren sollen Wild und Verkehrsteilnehmer schützen - Hubert Wildenauer weiterhin ...
Autofahrer die erfolgreicheren Jäger

Lokales
Weiherhammer
04.03.2015
7
0
Die Jagdgenossenschaft Weiherhammer/Trippach hat gewählt. Jagdvorsteher ist weiterhin Hubert Wildenauer, Alfred Kneidl sein Vertreter. Bernhard Bogner und Wolfgang Pöllath sind neue Beisitzer, neuer Schriftführer ist Markus Wittmann, die Kasse führt weiterhin Stefan Wildenauer. Revisoren sind Wilhelm Hautmann und Fritz Gan.

Jagdpächter Otmar Schmid lobte das Einvernehmen mit den Jagdgenossen.Es sei von Respekt und Wertschätzung geprägt. Ein Bock und zwei Rehe seien erlegt worden. Den Rest des Abschussplanes erfüllten die Autofahrer. Schmid schlug deshalb vor, an den Straßenbegrenzungspfählen blaue Wildabweiser anzubringen. Diese Reflektoren seien einigermaßen erfolgversprechend. Die Anschaffungskosten belaufen sich auf 600 Euro. Die Jagdgenossenschaft will sich beteiligen.

Da im Revier fast kein Mais angebaut wurde, gab es keine Probleme mit Wildschweinen und folglich keine Schäden. Bejagt wurde der Fuchs, die Hasen wurden geschont. Erfreulich sei, dass Junghasen überlebten, erzählte Schmid. Der Jäger hofft nun auf eine positive Entwicklung der Hasenpopulation. "Ein ruhiges Jahr", resümierte Jagdvorsteher Wildenauer. Er berichtete von den Hegeringversammlungen für Rotwild und Rehwild und über das Treffen der Forstbetriebsgemeinschaft in Etzenricht.

Besorgt haben die Genossen Leitplanken für die Waldwege. Von März bis Mai werde das Verbissgutachten erstellt. Wildenauer forderte eine Infoveranstaltung wegen des Wasserleitungsbaus vom Hochbehälter Etzenricht zum Hochbehälter Kellerhaus. Da die Gräben bei den Wallerweiher letztmals vor sieben Jahren gereinigt wurden, soll dies heuer erneut in Angriff genommen werden.

Einstimmig sprachen sich die Jagdgenossen dafür aus, den Jagdpachtschilling nicht auszubezahlen. Neben der Bezuschussung der Wildreflektoren sind 1500 Euro für die Grabenreinigung eingeplant. Der Jagdvorsteher forderte die Jagdgenossen auf, Grundstücksänderungen zu melden.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.