Shopping in der Schule

Die Beteiligten können aufatmen: Das Projekt Schulladen und Schülercafé ist gelungen. Von links: Sozialpädagogin Maria Rübe-Hitzinger, Bürgermeister Ludwig Biller, Rektorin Inge Schley, Lehrer Hans Graßler und Förderlehrerin Barbara Schwemmer sowie die Tutoren der achten Klasse. Bild: stn
Lokales
Weiherhammer
08.10.2014
11
0

Die Schülerfirma "Highlight - Shopette" der Mittelschule Weiherhammer eröffnete am ersten Elternabend ihren eigenen Laden mit Artikeln des täglichen Schulbedarfs. Damit ging ein langgehegter Wunsch in Erfüllung.

Bürgermeister Ludwig Biller war zur Eröffnung gekommen und überzeugte sich vom Engagement der Jugendlichen. Verantwortlich für die Leitung und Konzeption dieses schulischen Projekts sind Förderlehrerin Barbara Schwemmer sowie Sozialpädagogin Maria Rübe-Hitzinger.

Die Verantwortung seitens der Schüler übernehmen die Tutoren der achten Klasse, Irina Buchmann, Adrian Gagulic, Julian Ludwig und Daniela Viehweger. Sie kümmern sich auch gleichzeitig um das Schülercafé "Highlight". Bereits in den Sommerferien hatte sich das Team getroffen, um gemeinsam den Laden ansprechend zu gestalten. Im Angebot sind schulische Materialien wie Stifte, Textmarker, und Kleber, aber auch Hefte, Blöcke und Schnellhefter.

"Durch diesen Laden können unsere Schüler fehlende Schulsachen schnell ersetzen. Damit ist ein geordneter Unterrichtsablauf gewährleistet", freute sich Schwemmer. Ab Oktober sind dann auch Shirts mit dem neuen Schullogo erhältlich.

Durch das Projekt werden die Schüler in die kaufmännischen Bereiche Werbung, Einkauf, Verkauf und Buchführung eingeführt. Sie können erste Erfahrungen im Einzelhandel sammeln. Die Umsetzung der Idee ermöglichte eine Finanzspritze der Regierung der Oberpfalz sowie der volle Unterstützung der Schulleitung. Und dann war es endlich so weit. Am Elternabend wurde die offizielle Eröffnung im Schülercafé Highlight gefeiert. Das "Highlight"-Team verwöhnte die Gäste, darunter außer Bürgermeister Biller und Schulleiterin Inge Schley auch einige Eltern, mit leckeren Snacks, selbstgemachtem Popcorn und Getränken. Zahlreiche Eltern nutzten die Gelegenheit und erwarben Einkaufsgutscheine für den Laden. Damit ermöglichen sie ihren Kindern einen und unkomplizierten Kauf fehlender Schulartikel.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11032)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.