Siedlergemeinschaft feierte Erntedank - Gepflegtes Ausbuttern und eine Flut von Ehrungen
Rosen als Zeichen der Treue

Lokales
Weiherhammer
30.09.2014
34
0
Wenn die Siedlergemeinschaft zur Erntedankfeier einlädt, dann bedeutet dies immer ein volles Haus. Auch am Samstag war das Sportheim wieder proppenvoll. Nach einem zünftigen Ausbuttern, bei dem auch Bürgermeister Ludwig Biller zum Stampfer greifen musste, servierten die Siedlerfrauen frische Butter, dampfende Kartoffeln, Käse, Obatztn, Bauernbrot und Buttermilch.

Bürgermeister Biller dankte den Siedlern für ihre Arbeit und für die Aufrechterhaltung der Tradition. Vorsitzender Horst Helgert erinnerte an die Fahrt nach Salzburg und Berchtesgaden am 11. Oktober. Auch soll am 7. Dezember eine Weihnachtsfahrt veranstaltet werden. Sein Dank galt den Helfern beim Ausbuttern.

Zusammen mit Biller ehrte Helgert Mitglieder für langjährige Treue. Dabei bedauerte der Vorsitzende, dass mehrere Jubilare nicht anwesend waren. Das Treuezeichen in Bronze für zehnjährige Mitgliedschaft erhielten Hans Balk, Manuel Birkmüller, Roland Braun, Hildegard Dite, Günter Englert, Michael Förster, Gottfried Fröhler, Jörg Liebl, Georg Lippert, Stanislaw und Celina Musielak, Uwe Paulus, Gerhard Pflaum, Veronika Rammholdt, Peter Riedl, Markus Ruisz, Thomas Schöffel, Günter Schwarz. Ahmet Simsek und Mathilde Weiß. Das Treuezeichen in Silber für 20 Jahre erhielten Heinrich Bäuml, Dr. Anton Denzinger, Hermann-Josef Mensing, Jürgen Straub und Hans-Jürgen Windisch. Das Treuezeichen in Gold für 30 Jahre bekamen Maximilian Adam, Gotthard Betz, Bernhard Biller, Helmut Birkmüller, Helmut Fastner, Willi Gollwitzer, Rudolf Hammer, Walter Hilbig, Günther Kaschel, Alfred Liedl, Gertrud Müller, Ewald Reger, Werner Völkl, Klaus Wenninger, Klaus Werner und Herbert Wölfl. Mit der goldenen Rose für 50 jährige Treue wurde Alfons Hoffmann ausgezeichnet.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8407)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.