SPD dankt Vereinsvertretern für die ehrenamtliche Arbeit - Ehrung für Rudi Prölß
Viel Zeit, viel Energie

Rudi Prölß (links) erhielt beim SPD-Vereinsgespräch für seine ehrenamtliche Arbeit ein Geschenk. Vorsitzende Johanna Krauß, Rainer Vater, MdL Reinhold Strobl, Wolfgang Braun und Andreas Solter (von links) dankten ihm. Bild: baw
Lokales
Weiherhammer
13.03.2015
0
0
Seit über 25 Jahren veranstaltet die SPD ein Treffen mit Vereinsvertretern aus der Gemeinde. Sie will damit den Ehrenamtlichen für ihre Arbeit danken.

"Jeder weiß, wie viel Zeit und Energie hinter dem Titel Vorsitzender steckt", lobte SPD-Vorsitzende Johanna Krauß im Jugendraum des Hallenbads. In Deutschland sei die ehrenamtliche Tätigkeit besonders ausgeprägt, merkte MdL Reinhold Strobl an. Vereine bereicherten eine Region. Er dankte vor allem jenen, die sich um Flüchtlinge kümmern. "Wenn man anderen Menschen hilft, wird man glücklicher. Es kommt oft viel zurück", meinte der Landtagsabgeordnete.

Für besondere Leistungen ehrte die SPD Rudi Prölß. Er ist seit 1985 im Imkerverein Kaltenbrunn aktiv und seit 2004 Vorsitzender. Prölß tat sich in der Landschafts- und Biotoppflege, bei der Errichtung eines Bienenlehrpfads, bei der Beteiligung des Vereins am Bürgerfest und der Marktweihnacht besonders hervor. Letzte Aktion war das Pflanzen einer Linde bei der renovierten Wolfn-Kapelle. Der von Prölß geführte Imkerverein hat 40 Mitglieder, davon sind 23 aktiv. Aufgrund seiner Fachkenntnis im Bauwesen sei er auch außerhalb des Imkervereins ein gefragter Ratgeber, betonte Krauß. Sie erwähnte Prölß' Einsatz als Planer und Koordinator bei der 2009 abgeschlossenen Generalsanierung des Simultanfriedhofs. Ebenso wirkte er beim Bau des Holzpavillons am Kinderspielplatz in Kaltenbrunn mit. Als Anerkennung überreichte die SPD-Vorsitzende Prölß einen Geschenkkorb.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.