Unterwegs mit fünf Laoten

Christian Engel führt die Besucher aus Laos über das Firmengelände der BHS Corrugated. Warum? "Wir tun uns bei unseren Besuchen in Laos immer schwer, Deutschland zu erklären. Sehen ist Verstehen und Glauben", sagt der Mitverantwortliche der Stiftung "Engel für Kinder". Bild: ske
Lokales
Weiherhammer
10.07.2015
26
0

Der 60-jährige Laote Khamsing Nanthavongdouangsy fasst zusammen, wie er mit seinen Erfahrungen in der Oberpfalz nach der Rückkehr nach Laos umgehen wird: "Wir können eigentlich niemandem erzählen, was wir hier in Deutschland erlebt haben. Das glaubt uns kein Mensch!"

Herr Khamsing ist mit Frau Soutsada Nanthavongdouangsy und drei Kollegen am 21. Juni aus Vientiane in Laos in die Oberpfalz gekommen. Ihr Besuch in Weiden und Umgebung erfolgt auf Einladung der Stiftung "Engel für Kinder" und dauert noch bis 20. Juli. Christian und Lars Engel haben als Verantwortliche der Stiftung ein umfangreiches Programm für die fünf Laoten zusammengestellt.

Das Ehepaar Khamsing begleiten Lehrer Souvanh Navong, der staatliche Schuldirektor Khampeng Bounthalavong und Lehrer Vongpachanh Xaity. Sie alle haben die mehr als 9000 Kilometer weite Reise auf sich genommen, um die Oberpfalz mit ihren Menschen, der Kultur, der Wirtschaft und vor allem dem Schulsystem kennenzulernen. Bildung und Erziehung sind für alle fünf Besucher die Kernthemen. Schließlich sind sie Manager, Direktoren und Lehrer an zwei Grund- und einer Mittelschule in Vientiane/Laos. Stiftungsvorstand Christian Engel erklärt, warum die fünf Gäste nach Bayern eingeladen wurden: "Der Besuch dient der Horizonterweiterung. Wir tun uns bei unseren Besuchen in Laos immer schwer, Deutschland zu erklären. Sehen ist Verstehen und Glauben."

Zu Gast in vielen Schulen

Und die Gäste sehen viel. Neben Besuchen in der Montessori- und der Albert-Schweitzer-Schule, dem Augustinus- und dem Elly-Heuss-Gymnasium, der Europa-Berufsschule und der OTH stehen auch Stippvisiten in zahlreichen Unternehmen auf dem Programm wie die Heibl GmbH in Weiherhammer, Siemens in Amberg, Pilkington Flachglas in Weiherhammer oder Seltmann Erbendorf. Sehenswürdigkeiten in der Umgebung, Stadtfeste, Waldsassen, Regensburg und Weltenburg werden besucht. Selbstverständlich stand auch ein Besuch bei der BHS Corrugated in Weiherhammer auf dem Programm. Geschäftsführer Christian Engel selbst führte seine Gäste durch sein Unternehmen. Ingrid Engel, Ehefrau von Unternehmensgründer Paul Engel, hatte die Stiftung "Engel für Kinder" 2003 mit Ehemann und den beiden Söhnen Christian und Lars gegründet. Nach dem Tod der Eltern führen die Söhne sowohl das Unternehmen als auch die Stiftung im Sinne der Eltern weiter.

Die Stiftung kümmert sich um den Bau und die Instandhaltung schulischer Einrichtungen in Laos, einem der ärmsten Länder der Erde, unterstützt bildungsfördernde Programme und medizinische Maßnahmen, stellt Lehr- und Lernmittel bereit. 1500 Kinder an den von der Stiftung geförderten drei öffentlichen Schulen bekommen durch die Zuwendungen die Möglichkeit auf Bildung.

Lehre bei BHS Shanghai

Und hier soll die Qualität noch weiter entwickelt werden. Entsprechend informieren sich die Besucher aus Laos auch bei der Pädagogischen Hochschule in Karlsruhe. Mit ihr plant die Stiftung eine Kooperation. Die Absolventen der Mittelschule in Vientiane können übrigens nach ihrem Abschluss und dem folgenden Besuch der örtlichen Berufsschule über das "Recruiting Center" bei der BHS Shanghai einen Ausbildungsplatz und eine Anstellung finden. Wie's im Unternehmen zugeht, können die fünf Besucher nach ihrem Besuch in Weiherhammer nun aus eigener Erfahrung berichten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11032)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.