CSU Weiherhammer feiert 70 und Frauen-Union 30. Geburtstag
Erfolgsgeschichte schreiben

Mehrere treue Mitglieder ehrte der CSU-Ortsverband und die Frauen-Union beim Doppeljubiläum. Schon 55 Jahre bei der CSU ist Alfons Bogner (hinten, Mitte). Glückwünsche sprachen Andrea Lang (hinten, links), Andreas Meier (hinten, Dritter von links) und Bürgermeister Ludwig Biller (hinten, rechts) aus. Bild: baw
Politik
Weiherhammer
30.04.2016
79
0

Seit 70 Jahren gibt es den CSU-Ortsverband, seit 30 Jahren die Frauen-Union. Gemeinsam feierten sie Gründungsjubiläum. Beide blicken stolz zurück und zuversichtlich in die Zukunft.

Bereits vor 1946 fanden sich in Weiherhammer mutige Männer zusammen, um die CSU zu gründen, erinnerte Vorsitzender Erwin Rast. Am 26. April 1946 hatte Max Hautmann zur Gründungsversammlung in den Gasthof "Zur blauen Traube" eingeladen. 18 Interessierte erschienen, 15 davon traten dem neuen Ortsverband sofort bei. Hautmann wurde zum Vorsitzenden gewählt. Der erste Bürgermeister nach dem Krieg war Georg Nickl. Vier CSU-Mitglieder schafften es in den Gemeinderat. Rast übernahm 2009 den Vorsitz.

Macht übernommen


Mit Unterstützung der CSU wurde 1986 die Frauen-Union gegründet. Ein erfolgreiches Jahr war 2014 für die Unionsfamilie. Mit Ludwig Biller konnte man nach 18 Jahren wieder den Bürgermeister und die Mehrheit im Gemeinderat stellen. Rast meinte, dass die Erfolgsgeschichte der Gemeinde fast ausschließlich von Frauen und Männern der Unionsfamilie geschrieben worden sei. Auf dem Erfolg dürfe man sich aber nicht ausruhen.

Die Chefin der Frauen-Union, Maria Blaschke, freute sich, zum Jubiläum Julia Ach als neues Mitglied gewonnen zu haben. Der Mitgliederstand betrage jetzt 45 Frauen. Blaschke erinnerte an die Gründungsversammlung am 20. November im Sportheim. Von den 23 anwesenden Damen erklärten 21 spontan ihre Mitgliedschaft.

Vorsitzende wurde Anneliese Melchner, die das Amt neun Jahre innehatte. Ihr folgte Blaschke. Eingeführt wurden regelmäßige Begegnungsnachmittage für Mütter mit Kindern und den Neubürgern, Theaterfahrten zur Luisenburg mit den Kindern, Seniorenbewirtung, Festtagskleiderbörse, Modenschauen, Aufstellen des Osterbrunnens, Anfertigung und Verkauf von Advents- und Türkränzen sowie die Mithilfe beim Bürgerfest. Auch wurde jede Gelegenheit wahrgenommen, sich über politische Themen zu informieren.

Stellvertretende Kreis- und Bezirksvorsitzende Andrea Lang erinnerte daran, dass man zur Zeit der Gründung der FU um Rechte der Frauen gekämpft habe, die heute selbstverständlich seien. "Die Politik ist fraulicher und dadurch menschlicher geworden." Mit eigenen Aktionen habe sich die Frauen-Union die Anerkennung der CSU erkämpft. Heute seien in allen politischen Gremien Frauen vertreten.

"Wir leben in bewegten Zeiten", meinte Landrat Andreas Meier. Was geleistet werde, zähle nicht mehr, wenn ein anderes Thema ankomme. "Die Politik muss sich die Frage stellen, warum sie nicht mehr die Mehrheit der Menschen erreicht." 70 Jahre CSU seien 70 Jahre Kampf für bayerische Interessen. Er sprach die Hoffnung aus, dass die Mandatsträger Mut für die Zukunft haben und auch unangenehme Entscheidungen treffen.

Finanzkräftiger Ort


"Ich bin stolz darauf, dass die Union vor dem Doppeljubiläum die Verantwortung in der Gemeinde wieder übernommen hat", sagte Bürgermeister Ludwig Biller. Nach vielen negativen Schlagzeilen sei die Gemeinde wieder auf dem Vormarsch. Mit rund 2800 versicherungspflichtigen Arbeitsplätzen sei Weiherhammer eine der finanzkräftigsten Gemeinden im Landkreis. Glückwünsche überbrachten auch CSU-Vorsitzender Thomas Schönberger aus Kaltenbrunn und Julian Kraus von der Jungen Union. Beide lobten die kameradschaftliche Zusammenarbeit.

EhrungenFür 20-jährige Treue zur CSU wurden Eva-Maria Schwirzer, Berthold Schwirzer und Joachim Nitzsche und für 25 Jahre Helmut Landgraf geehrt. 40 Jahre gehören Hermann Krauß, Wolfgang Krauß, Johannes Gründel und Wilhelm Eckert der Partei an. 50 Jahre sind Karl Härning und Hans Eller bei der CSU. Bereits 55 Jahre halten Konrad Weber, Alfons Bogner und Oswald Biller der CSU die Treue.

Für 30 Jahre wurden die Gründungsmitglieder der Frauen-Union Maria Kellermann, Marga Förster, Erika Wenzl, Angelika Schusser, Gunda Kreutzer, Hildegard Wölfl, Renate Förste, Gabi Schätzler, Emma Bogner, Irmgard Reger, Theresia Klapper und Margarete Hilbig mit einer Urkunde und einer Rose geehrt. 20 Jahre sind Regina Härning, Monika Wildenauer und Andrea Eckert dabei. (baw)
Weitere Beiträge zu den Themen: CSU Weiherhammer (4)Frauen-union Weiherhammer (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.