Kein Nachteil für Spediteure
SPD-Fraktionssprecher Rainer Vater sieht positive Effekte durch Güterverkehrszentrum

Politik
Weiherhammer
11.06.2016
14
0

Kaltenbrunn. "Hut ab vor der hervorragenden Arbeit der Betriebe. Von dieser profitiert die Gemeinde", betonte Fraktionssprecher Rainer Vater bei der SPD-Hauptversammlung. Er sehe keine Nachteile für einheimische Spediteure durch das Güterverkehrszentrum. Im Gegenteil: Ein kombinierter Ladungsverkehr sei positiv für neue Betriebsansiedlungen. Vater bedauerte die Ablehnung eines interkommunalen Bauhofs: "Wir hatten uns Vorteile versprochen."

Die SPD erfahre Unterstützung aus der Bevölkerung, stellte er fest. Es sei zwar schwer, sich in der Opposition zu behaupten, trotzdem versuche man, konstruktiv mitzuarbeiten. "Wir sind nicht gegen das Dürnaster Gemeindehaus, wir fordern einen passenden Zeitpunkt", bekräftigte er. "Die bei der Aufstellung des Haushaltsplans vorgeschlagene Verschiebung gibt uns recht. Deshalb prüfen wir die Renovierung des alten Schulhauses." Vater führte die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED auf die Initiative der SPD zurück.

"Die Parteispitze hat inzwischen erkannt, wie wichtig der Austausch aufgrund der aktuellen Umfragewerte ist. Neben der mangelnden Geschlossenheit bei der Wiederwahl von Landeschef Florian Pronold, werden auch Leistungen in der Großen Koalition zu wenig positiv dargestellt", beklagte Vorsitzender Reinhold Tafelmeyer. In Sachen Rente mit 67 spüre die Parteileitung, dass sie zurückrudern müsse. "Die SPD sollte 2017 besser in die Opposition gehen und dann aus dieser heraus die Regierung stellen", meinte Tafelmeyer. Er blickte zurück auf die Beteiligung an der Markt-Weihnacht, die Mitgestaltung des Kinderferienprogramms und die Teilnahme am Infoabend in Mantel.

Es sei schwierig, neue Mitglieder zu gewinnen, bemerkte er angesichts der Anwesenheit von 50 Prozent der derzeit 18 Genossen. Die wählten Tafelmeyer zum Delegierten für die Bundeswahlkreiskonferenz. Alexandra Schwerin-Fortner meldete einen positiven Saldo. Am 1. Oktober feiert der Ortsverein 60-jähriges Bestehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.