Faustball
Saisonauftakt geht daneben

Sport
Weiherhammer
16.11.2016
15
0

Für die Faustballerinnen der TSG Mantel-Weiherhammer verlief der Saisonauftakt in der 2. Bundesliga nicht wie erhofft. Gegen die erfahrenen Bundesliga-Mannschaften des TSV Gärtringen II und des TSV Schwieberdingen hatten die Oberpfälzerinnen beim Spieltag in Gärtringen kaum eine Chance.

Zu Beginn des ersten Spiels war die Nervosität beim Bundesliga-Neuling deutlich zu spüren. Sichtlich beeindruckt vom Spiel der beiden Kontrahenten gegeneinander, traf die TSG zuerst auf den TSV Schwieberdingen. Im ersten Satz (8:11) konnte man dem Gegner noch halbwegs standhalten, hatte aber starke Schwierigkeiten mit der unberechenbaren Schlagfrau des Gegners. Der Angriff des TSV brachte die fünf Oberpfälzerinnen schnell an ihre Grenzen. In den beiden folgenden Sätzen fielen die TSG-Damen zusehends in sich zusammen und verloren beide Sätze mit 5:11 und 4:11 und somit das Spiel mit 0:3-Sätzen.

Gegen TSV Gärtringen II konnte sich Mantel-Weiherhammer zu Beginn wichtige Punkte erarbeiten und sogar kurzzeitig die Führung übernehmen. Einige unnötige Eigenfehler verhalfen dem Gegner jedoch auf die Siegerstraße. Nach dem Satzverlust (8:11) begann auch der zweite Durchgang mit einer Führung für die TSG. Doch auch diese konnte man nicht halten und schenkte dem Gegner viele wichtige Punkte. Im dritten Satz war der Siegeswille der Oberpfälzerinnen wie weggeblasen und das Spiel wurde vom Gegner dominiert. Den zweiten Satz verlor die TSG mit 7:11, den dritten Satz mit 5:11. Der Enstand lautete erneut 0:3.

Am 27. November trifft man in Staffelstein auf den Gastgeber und Mitaufsteiger TSV Staffelstein und den TV Stammheim. Der erste Heimspieltag steht am 4. Dezember in der Gymnasiumhalle Neustadt auf dem Terminplan.

Für die TSG spielten: Andrea Wolfram, Tina Spöth, Stefanie Wolfram, Tina Rebhan, Alena Reimann, Heike Neumann, Barbara Zenger und Alina Kühnl
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.