Laufsport
Böhm ganz hart unterwegs

Sport
Weiherhammer
02.04.2016
37
0

Einige Zeit war von Hermann Böhm und seinen Ultraläufen nichts mehr zu hören. Doch wer glaubte, dass der Läufer vom Turnerbund Weiden sich zurückgezogen hat, der irrt. Jetzt hat der 66-Jährige wieder auf sich aufmerksam gemacht und bewiesen, dass er zu den besonders Harten zählt.

Böhm bewältigte den 59 Kilometer langen und knapp 2000 Höhemeter umfassenden Frankenalp Ultra-Trail im Landkreis Amberg-Sulzbach in 8 Stunden und 21 Minuten. Der Weidener war der mit großem Abstand ältester Teilnehmer unter den 27 gemeldeten Ultraläufern. Aber er biss sich durch und kam als 22. ins Ziel. "Die Strecke war eigentlich schwieriger, als ich gedacht habe. Mal ging es auf steinigen und laubbedeckten Pfaden steil nach unten und dann wieder ebenso steil nach oben. Geradeauswege am Waldrand waren die absolute Ausnahme", berichtet er. "Mehrfach habe ich auch erst nach Hunderten von Metern bemerkt, dass ich nicht mehr auf der richtigen Spur war und umkehren musste."

Sieger des Wettbewerbs wurde Michael Schmidt, Jahrgang 1970 (ohne Verein), in 5:52 Stunden vor Uli Hartmann (CIS Amberg, 1980, 6:04). Der entlang des Frankenalp-Panorama-Wegs verlaufende Wettbewerb wurde das zweite Mal durchgeführt und soll auch im nächsten Frühjahr wieder stattfinden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Laufsport (27)Hermann Böhm (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.