Wiedersehen der erfolgreichen Turnerinnen
Sportliche Leistungen unvergessen

40 Jahre nach Beginn der sportlichen Erfolgsgeschichte trafen sich die ehemaligen Turnerinnen. Gekommen waren auch die Trainerinnen Elli Putz (Sechste von rechts) und Gerlinde Wagner (Fünfte von links). Bild: war
Sport
Weiherhammer
30.09.2016
39
0

Ihre Erfolge bei Bayerischen und Deutschen Meisterschaften sind unvergessen. Die TSG ist noch immer stolz auf ihre Turnerinnen, deren Erfolgsgeschichte vor 40 Jahren begann.

1976 hat alles angefangen: Die TSG-Turnabteilung stieg mit jungen Sportlerinnen unter Leitung des Ehepaars Elli und Helmut Putz in die Disziplin Gruppenwettstreit ein. Das Team bestand aus acht bis zwölf Turnerinnen von 12 bis 17 Jahren.

Gefordert waren Gruppenbodenturnen, Tanz, Lied, Pendelstaffel und Schwimmstaffel. Gotthard Betz und Alfons Bogner sorgten für die Ausbildung im Singen, bei TSG-Turnvater Gustl Kastner und Elfriede Braun erlernten die Weiherhammerer Mädchen und bei Gerlinde Wagner die Manteler das Turnen.

Turnabteilungsleiterin Anita Bauer, die selbst mit ihrer Schwester Monika der erfolgreichen Turnriege angehört hatte, freute sich, dass fast alle 20 Ehemaligen zu einem Treffen gekommen waren. Dazu die Trainerinnen Elli Putz und Gerlinde Wagner. Organisiert hatten das Wiedersehen Anita Bauer und Maria Hasler. Da sich einige schon länger nicht mehr gesehen hatten, gab es viel zu erzählen. Die ehemaligen Sportlerinnen schwelgten in Erinnerungen und sahen sich alte Bilder von den erfolgreichen Wettkämpfen an. Mit dem Gewinn der Bayerischen Meisterschaft in Waldmünchen 1976 begann die Erfolgsserie. Im gleichen Jahr trat die Gruppe erstmals bei der Deutschen Meisterschaft in Konz bei Trier an und belegte den 24. Platz. Schon im Jahr darauf holte sie bei der Deutschen in Frankenthal Rang vier. 1978 gelang zur Überraschung aller die Deutsche Vizemeisterschaft in Hannover.

Diesen Titel verteidigte die Mannschaft ein Jahr später in Telgte. Bei diesem Wettstreit belegten die Mädchen zusätzlich den vierten Platz mit einer zweiten Gruppe. 1980 gelang der sportlichen Truppe bei der Deutschen Meisterschaft in Stuttgart-Fellbach mit dem dritten Platz wieder ein Spitzenergebnis. Mit dem vierten Platz bei der Deutschen in Neu-Isenburg 1981 endete die Erfolgsgeschichte. Dazwischen gab es wieder immer Spitzenplätze bei den Bayerischen Meisterschaften.
Weitere Beiträge zu den Themen: TSG Mantel (1)Wiedersehen (4)TSG-Turnerinnen (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.