185 200 Euro für Pfarrer-Bartmann-Haus
Zuschlag für Weidenerin

Nur die Zustimmung der Diözese fehlt noch, dann gehört das von Pfarrer Richard Bartmann geerbte Wohnhaus einer Weidenerin. Bild: baw
Vermischtes
Weiherhammer
16.03.2016
140
0

Das von der Katholischen Pfarrgemeinde vom verstorbenen Pfarrer Richard Bartmann geerbte Wohnhaus hat seit gestern eine neue Besitzerin. Kauf-Interessierte gaben Gebote ab. Der amtliche Schätzwert von 177 000 Euro musste nach Vorgabe der Diözese beim Verkauf erreicht werden. Am Mittwoch fand die Gebotseröffnung im Pfarrhof statt, an dem neben Pfarrer Adam Nieciecki auch vier Vertreter der Kirchenverwaltung, eine Vertreterin eines Bieters und ein Zuhörer teilnahmen. Insgesamt wurden drei Gebote abgegeben. Ein Gebot erfüllte mit 165 000 Euro nicht die geforderte Mindestsumme. Ein zweites Gebot lag bei 185 000 Euro und den Zuschlag erhielt eine Frau aus Weiden für ihr Gebot von 18 5 200 Euro. Nach Nieciecki muss nun die Diözese zustimmen, dann ist die Frau Besitzerin des Wohnhauses. Die Zustimmung der Diözese dürfte, nach Einschätzung des Pfarrers, nur Formsache sein. Aus Weiherhammer gab es keine Bewerber.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.