Acht Wasserwachtler aus Weiherhammer beim Neuburger Donauschwimmen am Start
Nichts für Warmduscher

Vermischtes
Weiherhammer
18.03.2015
2
0
Eine Gruppe acht unerschrockener Schwimmer der Wasserwacht-Ortsgruppe wagte sich Ende Januar in die 2,5 Grad kalte Donau. Grund: Die Weiherhammerer nahmen am größten Winterschwimmen Europas in Neuburg an der Donau teil. Insgesamt waren 2182 winterfeste Wasserratten aus 252 Ortsgruppen mit von der Partie. Die weiteste Anreise hatte das Team aus Neuburgs Partnerstadt Sete in Südfrankreich. Die Frauen und Männer aus Weiherhammer nahmen bereits zum 19. Mal an dieser Großveranstaltung teil, feierten heuer aber trotzdem eine Premiere: Mit Richard Hirmer ging nämlich erstmals auch ein Eisschwimmer an den Start.

Mit weiteren 45 Eisschwimmern stieg er - nur mit einer Badehose bekleidet - ins kalte Wasser, um 400 Meter zurückzulegen. Die Schwimmer mit Neoprenanzügen absolvierten hingegen in rund 45 Minuten 4000 Meter.

Viele Gruppen waren verkleidet und mit Schwimmgeräten samt lustiger Aufbauten in Neuburg mit von der Partie. Eine Jury zeichnete die originellsten und schönsten Gefährte aus. Jede Gruppe und jeder Teilnehmer erhielt zudem ein kleines Erinnerungsgeschenk.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.