Arbeit statt Bescherung an Heiligabend
Gänsebraten im Kantinen-Ofen

Vermischtes
Weiherhammer
24.12.2015
49
0

Weihnachten ist die Zeit der Ruhe und der Besinnlichkeit. Doch nicht alle können den Heiligen Abend im Kreise ihrer Familie genießen. In vielen Berufen wird an den Feiertagen gearbeitet. Das ist nicht immer leicht - für Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

Beim Glasriesen Pilkington in Weiherhammer wird ununterbrochen im Schichtdienst gearbeitet - auch an Heiligabend. "In der Produktion, im Lager und im Versand werden alle Mitarbeiter gebraucht", erklärt Betriebsratsvorsitzende Beate Merkel. Das habe einen einfachen Grund: "Das Band mit dem Floatglas kann nicht angehalten werden, denn die Verarbeitung des Glases ist ein kontinuierlicher Prozess. Erst wird es geschmolzen, abgekühlt und dann erhärtet."

Nur alle 17 Jahre werde die Maschine gestoppt, "wenn Reparaturen notwendig sind". "Die Mitarbeiter wissen das und arrangieren sich damit. Aber natürlich freuen sie sich nicht darüber. Sie würden Weihnachten lieber mit ihren Familien verbringen." Gearbeitet wird in Acht-Stunden-Schichten. Dabei versuche man, den Angestellten die Zeit "so angenehm wie möglich durch einen nicht allzu vollen Plan" zu gestalten. "Die Mitarbeiter erhalten Prozente und einen Feiertagszuschlag", betont Merkel. Ersetzen könne dies das Fest mit den Liebsten zu Hause aber nicht.

Doch die Mitarbeiter haben ihre Mittel, um auch im Job in Weihnachtsstimmung zu kommen. "Es gibt eine Küche für die Angestellten. An Weihnachten kochen sie dort füreinander und bringen Plätzchen mit. Einmal gab es sogar Gänsebraten", freut sich die Betriebsratsvorsitzende.

An Feiertagen erreichbar


Bei der Firma BHS Corrugated stehen an Weihnachten zwar alle Räder still, nicht aber an den Feiertagen. "Das ist abhängig von den Abteilungen", erklärt ein Sprecher der Personalabteilung. Neben den kaufmännischen Mitarbeitern, die mit dem Jahresabschluss beschäftigt sind, sei auch eine Rufbereitschaft im Dienst.

"Wenn Kunden anrufen und ein Problem haben, müssen wir auch an Feiertagen für sie erreichbar sein und ihnen helfen." Besondere Weihnachten verbringen die Servicemonteure. "Sie sind beim Kunden vor Ort. Derzeit sind einige Angestellte von uns in Brasilien, um eine Anlage aufzubauen. Natürlich können sie für die Feiertage nicht mal schnell nach Deutschland kommen. Aber sie arrangieren sich damit", betont der Personal-Manager.

Bis vor einem Jahr wurde auch im Gasthof "Lohbachwinkel" an Weihnachten gearbeitet, erzählt Inhaber Wilfried Forster.

"Heute sind wir eine der wenigen Gastronomien, die am Heiligen Abend und an den Feiertagen nicht öffnen." Der Gastronom, der zwei Lehrlinge, zwei Festangestellte und Aushilfen beschäftigt, traf diese Entscheidung bewusst. "Man braucht einfach mal Ruhe." Auch das in den Gasthof integrierte Hotel zu schließen, sei kein Problem. "Zur Weihnachtszeit ist die Nachfrage nicht sehr groß, also entsteht kein Verlust." Vor allem habe es einen Vorteil: "Die Mitarbeiter freuen sich, wenn sie Weihnachten mit ihren Familien verbringen können", freut sich Forster.

Ein-Mann-Betrieb


Bademeister Martin Spitzer vom Hallenbad in Weiherhammer blickt den Feiertagen gelassen entgegen. Um 11 Uhr an Heiligabend verabschiedet er sich in die besinnliche Zeit. "An Weihnachten und an den Feiertagen hatten wir noch nie für den normalen Badebetrieb geöffnet. Das wäre bei einem Ein-Mann-Betrieb auch nicht möglich", erklärt Spitzer.

Seit vergangenem Jahr bietet das Hallenbad einen Spiele-Vormittag für Kinder an. "Das Angebot wurde so gut angenommen, dass wir es nun jedes Jahr veranstalten. Eltern können ihre Kinder von 9 bis 11 zu uns bringen, wenn sie beispielsweise noch Geschenke kaufen müssen oder den Weihnachtsbaum anhängen wollen", erklärt der Bademeister.
Die Mitarbeiter arrangieren sich damit. Aber natürlich freuen sie sich nicht darüber. Sie würden Weihnachten lieber mit ihren Familien verbringen.Betriebsratsvorsitzende Beate Merkel, der Firma Pilkington in Weiherhammer
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.