EFK bestätigt Christa Heidrich als Vorsitzende
Fast 25 Jahre im Amt

Vermischtes
Weiherhammer
02.02.2016
9
0

Das schafft nur der Evangelische Frauenkreis (EFK): 50 von jetzt 60 Mitgliedern kamen zur Generalversammlung und sorgte für eine Neuwahl in Rekordzeit. Mutmachend, spirituell, wegweisend und kreativ, dafür steht der EFK, in dem auch Katholiken mitmachen. Pfarrer Matthias Weih dankte für die Arbeit das ganze Jahr hindurch. "Auch Gemeinschaft und Freundschaft kommen nicht zu kurz." Vorsitzende Christa Heidrich dankte den neuen Mitgliedern Evi Müller, Christa Malzer, Frieda Grünbauer, Liesbeth Gollwitzer und Helga Döbereiner.

Sie erhielt auch für ihr 24. und 25. Jahr einen einstimmigen Leitungsauftrag. Als zweite Vorsitzende rückt Annerose Harrer auf. Im Amt bleiben Schriftführerin Irmgard Kummer und Kassiererin Monika Mühlbach. Beisitzer sind Anita Braun (neu), Elfriede Luber, Emma Kummer, Annedore Kick und Elisabeth Behncke. Die Kasse prüft Pfarrer Weih.

Nach dem Genuss von Bratheringen mit Erdäpfeln spiegelte Kummers Rückblick die Vielfalt der Aktivitäten wider. Ob Faschingsfeier, Vorträge über Drogensucht und Ängste, Besichtigung des NT-Druckzentrums, Frühstücksbüfett mit Mundartdichtern, Muttertagsausflug in den "Gottesgarten am Obermain", Musikantentreffen auf Burg Dagestein, Kochkurse sowie Oktoberfest mit der Neisteder Kinder-Volkstanzgruppe und Adventsfeier - der EFK bewies stets Zusammenhalt. Kummers Bericht endete mit einem Dank an alle, die sich auf verschiedene Weise mit ihren Gaben und Fähigkeiten eingebracht hatten. Mühlbach wies trotz eines geringen Defizits ein solides Guthaben aus.

"Dem EFK warst du eine starke Stütze und mir ein Rückhalt, den ich oft nützte. Halfst immer mit auch außerhalb deiner Pflicht, schriebst über unsere Aktivitäten so manchen Bericht. Das machte den EFK bekannt, ein wesentlicher Grund für unseren heutigen Mitgliederstand." Damit verabschiedete Heidrich Gisela Grünbauer, die 22 Jahre als zweite Vorsitzende an ihrer Seite stand.

Traudl Maaß hatte mehr als 20 Jahre mit sehr viel Fleiß Raum und Tisch geschmückt und für Stimmung und Gemütlichkeit gesorgt. Sie schied aus beruflichen Gründen aus, bleibt aber als Musikantin erhalten. Ebenfalls mit einem Geschenk dankte die EFK-Chefin für zehnjährigen ehrenamtlichen Einsatz der bisherigen dritten Vorsitzenden Annerose Harrer und Emma Kummer, zuständig für den Geschenkdienst. Das Programm 2016 startet am 22.Februar mit einem Vortrag von Katrin Karban-Völkl zum Thema "Das Leben entrümpeln".
Weitere Beiträge zu den Themen: Evangelischer Frauenkreis (3)Christa Heidrich (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.