Eisstockschützen kehren in zweite Bundesliga zurück
Abgebrühter Aufstieg

In der zweiten Bundesliga beweist das Quartett (von links) Reinhold Beyerlein, Günther Hannes, Klaus Horn und Harald Koppmann jetzt wieder, was sie können. Bild: bk
Vermischtes
Weiherhammer
23.01.2016
61
0

Dürnast. Nach nur einem Jahr Abstinenz meldeten sich die Elite-Eisstockschützen Harald Koppmann, Reinhold Beyerlein, Günther Hannes und Klaus Horn in der zweiten Bundesliga zurück. "Es tut gut, zu hören, wenn es im Verein läuft", sagte Bürgermeister Ludwig Biller in der Hauptversammlung. Er gratulierte, spendierte Freibier und versprach weitere Unterstützung.

Insgesamt neun Mannschaften hatten für eine erfolgreiche Sommer- und Wintersaison gesorgt. Sportleiter Klaus Horn führte zwei erste Plätze beim Kreispokal Herren und Ü 50 an. Beyerlein siegte beim Bayernpokal-Weitschießen in Peiting. Johann Schörner und Horn absolvierten das Kreis-Zielschießen als Zweiter und Dritter. Benno und Christian Thiede, Andreas Fellner und Christian Ditz erreichten in der Kreis-Oberliga Rang vier. Mit dem Sommerstock gelang Stefan Koppmann, Christian Ditz, Ingo Hannes, Stefan Sternkopf und Thomas Pritzl der Aufstieg in die Bezirksliga Nord. Bei 42 Turnieren kamen 23 Schützen zum Einsatz. Horn freute sich über die Neuzugänge Florian Müller und Simon Fehlner.

Gerhard Müller stellte trotz Ausgaben für die Hallenrenovierung einen Guthaben-Zuwachs heraus. "Die Stock-Halle ist unser Kapital. Ohne die eigenen Turniere und die vielen Mitarbeiter wäre ein positives Ergebnis nicht möglich", bemerkte er. Bardo Koppmann verwies auf die mittelfristig anstehende Neupflasterung der Bahnen. "Die Stockschützen arbeiten Hand in Hand, es passt alles zusammen", lobte FC-Hauptvereins-Vorsitzender Sepp Pritzl.
Weitere Beiträge zu den Themen: Eisstockschützen (7)Zweite Bundesliga (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.