Feuertaufe für Faustball-Team

Ein Generationswechsel gelang der TSG-Faustballabteilung bei den Neuwahlen. Nach 22 Jahren wurde Heinrich Zenger (Dritter von rechts) als Leiter abgelöst. Neuer stellvertretender Abteilungsleiter ist Matthias Koppmann (Vierter von rechts) und Abteilungsleiter Martin Göppl (Fünfter von rechts). Bild: baw
Vermischtes
Weiherhammer
16.03.2016
230
0

Davon können viele Vereine nur träumen: Ohne große Diskussion schaffte die Faustballabteilung der TSG Mantel/Weiherhammer den Generationswechsel. Junge Mitglieder übernahmen Verantwortung und lösten nahezu die komplette alte Leitung ab.

/Weiherhammer. Gleich zum Einstieg ist das neue Führungsteam gefordert. Am 10. September feiert die TSG-Faustballabteilung 60-jähriges Bestehen. Nach 22 Jahren wollte Heinrich Zenger sein Amt als Leiter in jüngere Hände geben. Mit dem bisherigen Stellvertreter Martin Göppl fand sich ein geeigneter Nachfolger. Zenger will aber weiterhin in der Abteilung mitarbeiten. Laut Zenger ist die Abteilung nach 60 Jahren immer noch sehr aktiv. Die Mitgliederzahl ist zwar mit 185 leicht gesunken. Erfreulich sei aber, dass zwei neue Aktive zur Sparte stießen.

In der vergangenen Saison waren sechs Mannschaften im Feld und fünf in der Halle im Spielbetrieb. Der Trend sei leicht rückläufig, weil die weibliche Jugend fehlt. Sie bildet mit dem TV Floß eine Spielgemeinschaft.

Den Nachwuchs bilden zwei Mini-Mannschaften und eine Damen-Jugend. In der Hallensaison spielten die beiden Männerteams in der Bezirksliga. Nicht aktiv sind die Frauen II. Erfreulich ist, dass die erste Frauenmannschaft mit i Trainer Dieter Reimann die Hallensaison in der Landesliga Nord ungeschlagen mit dem ersten Platz beendete.

Sie hat an den Aufstiegsspielen zur zweiten Bundesliga Süd teilgenommen, jedoch das entscheidende Spiel verloren und so den Aufstieg verpasst. Erfolgreich verlief die Feldsaison für die Männer. Nach dem Aufstieg in die Landesliga Nordost konnten die Männer I die Klasse halten. Die Männer II schafften im Bezirk den fünften Platz. Die Frauen I erreichten nach dem Aufstieg den vierten Platz in der Bayernliga. Jugendleiterin Nicole Peter erinnerte daran, dass im Nachwuchsbereich nur die Minis im Spielbetrieb waren. Sie erreichten im Feld den siebten und in der Halle den fünften Platz.

TSG-Vorsitzender Werner Windisch versicherte, dass die TSG auf die Faustballer stolz sein kann. Er dankte Zenger für seine Arbeit. Zweite Bürgermeisterin Rita Steiner bezeichnete die Faustballer als tolle Truppe. Dritter Bürgermeister Severin Hirmer sah es als nicht selbstverständlich an, dass bei einer Neuwahl niemand zur Annahme einer Position überredet werden musste.

NeuwahlenAbteilungsleiter Martin Göppl (neu); Stellvertreter Matthias Koppmann (neu); 1. Kassier Andreas Göppl, 2. Kassier Tina Rebhan (beide neu); Schriftführer Barbara Zenger; Jugendleiter Heike Neumann (neu); stellvertretender Jugendleiter Andreas Göppl (neu); Platzwart Andreas Göppl und Heinrich Zenger (neu); Gratulationswart Heinrich Zenger (neu), Webmaster Tina Spöth und Stefan Michl; Kassenprüfer Günther Englert und Karl Stahl. (baw)
Weitere Beiträge zu den Themen: Faustball (10)TSG Mantel/Weiherhammer (6)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.