Feuerwehr in Weiherhammer verhindert Schlimmeres
Zimmerbrand aus Unachtsamkeit

Symbolbild: Götz
Vermischtes
Weiherhammer
29.09.2016
390
0

Den Feuerwehren Weiherhammer und Mantel war es zu verdanken, dass am Mittwochabend, 28. September gegen 23.40 Uhr aus einem Zimmerbrand nicht ein Wohnhausbrand wurde.

Eine 30-jährige vergaß ein abgelegtes Handtuch auf dem Elektroheizer im Bad. Wie die Polizei mitteilt, gerieten dadurch das Badetuch und das Heizgerät in Brand. Nachdem alle Löschversuche der jungen Frau erfolglos waren, rief sie die Feuerwehr zu Hilfe.

Während sich die Frau und eine 48-jährige Mitbewohnerin in Sicherheit brachten, löschte die Feuerwehr den Zimmerbrand. Sie konnten jedoch nicht verhindern, dass das Bad arg in Mitleidenschaft gezogen wurde. Mittlerweile hatten nämlich auch der Fußboden und die Holzdecke zu brennen begonnen.

Die Verursacherin wurde leicht verletzt ins Klinikum Weiden eingeliefert. Sie erlitt eine leichte Rauchvergiftung. Der Schaden am Gebäude wird auf circa 5000 Euro geschätzt. Im Zuge der Löscharbeiten kam es im Bereich der Bergstraße zu einem Wasserrohrbruch.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.