Feuerwehr Kaltenbrunn bekommt neues Einsatzfahrzeug HLF 20 – Seit 2012 Erwerb des Wagens ...
Motorisierte Verstärkung für Wehr

Pfarrvikar Yesu Savariyappan segnete das neue Einsatzfahrzeug HLF 20 der Feuerwehr Kaltenbrunn. Die Floriansjünger sind für die kommenden Einsätze bestens gerüstet. Bild: bk
Vermischtes
Weiherhammer
02.06.2016
62
0

Kaltenbrunn. Kommandant Alexander Kummer zeigte bei der offiziellen Übergabe des neuen Einsatzfahrzeuges auf, wie die Verantwortlichen seit 2012 zielstrebig und kontinuierlich, ohne Hektik und Druck auf die Optimierung des Feuerschutzes hingearbeitet hatten. Gespräche mit dem damaligen Bürgermeister Werner Windisch, mit Führungskräften des Landkreises sowie den Gruppenführern, Besichtigungsfahrten, Erstellung des Leistungsverzeichnisses und das Ausarbeiten des Beladeplans gingen der Anschaffung des Fahrzeugs voraus.

"Eine Vielzahl wichtiger Ausrüstungsgegenstände wurde auf diesem Fahrzeug verladen, die einen wirkungsvollen Ersteinsatz sowohl bei Bränden als auch bei technischen Hilfeleistungen abdecken", fuhr Kummer fort. "Wir haben darauf Wert gelegt, dass auch mit weniger Einsatzpersonal ein optimales Arbeiten möglich ist."

"Als Bürgermeister trage ich mit ruhigem Gewissen die Verantwortung für die Feuerwehr, weil ich weiß, dass vom Kommandanten bis zu jedem einzelnen Aktiven alle ihre Aufgabe pflichtbewusst erfüllen", betonte Ludwig Biller. Jeder Bürger erwarte, dass die Feuerwehr im Notfall möglichst schnell vor Ort sei.

Voraussetzung dafür sei motiviertes, gut ausgebildetes Personal, aber auch eine zeitgemäße Ausrüstung und die dazu gehörenden Fahrzeuge. "Der gesamte Gemeinderat stand von Anfang an hinter dem Kauf eines neuen HLF 20", bemerkte der Gemeindechef. Kreisbrandrat Richard Meier gratulierte zum zurzeit modernsten HLF 20, das im Landkreis stationiert ist. "Es ist wirklich kein Luxusgut, denn nicht die Wehr braucht es, sondern die Bürger", unterstrich Meier. Für den Patenverein Freihung gratulierte Kommandant Andreas Luber mit einem Fass Bier. Pfarrvikar Yesu Savariayappan gab den Segen Gottes und erbat Schutz und Hilfe vom heiligen Florian. Bei der Feier bis in die Nacht spielten "Di zwoa Pressather" zünftig auf.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.