Gaujugendtag der Scheibenschützengesellschaft
Theorie und Praxis verbinden

Stellvertretender Landrat Albert Nickl (Zweiter von links) und Gauschützenmeister Harald Frischholz (rechts) lobten die Leistungen der Jugendlichen. Gaujugendleiterin Monika Robl (Vierte von links) ehrte für besondere Leistungen Stefan Fuchs (Sechster von links) sowie die Gewinner des Gaujugendpokals Oliver Zahn (vorne, Dritter von rechts) und Lukas Baumann (vorne, Zweiter von rechts). Bild: baw
Vermischtes
Weiherhammer
16.03.2016
37
0

Die Scheibenschützengesellschaft Weiherhammer richtete diesmal den Gaujugendtag aus. Die Berichte der Vereinsleitung gaben Auskunft über ein erfolgreiches Jahr. Auch für 2016 gibt es schon den ersten Termin: Vom 9. bis 11. September findet wieder ein Kadetraining statt.

Gaujugendleiterin Monika Robl erinnerte an das letzte Kadertraining, das Katharina Glaser organisiert hatte. 23 Jugendliche aus sechs Vereinen machten mit. Die Trainer und Betreuer Herbert Pospischil und Kerstin Tusch gaben für die Jungschützen ein Training auf den Ständen der FSG Weiden. Auch eine Unterweisung in das Luftgewehr- und Luftpistolenschießen stand auf dem Programm.

Der "Bunte Abend" mit Geschicklichkeitsübungen gehörte zum vergangenem Jahr. Die Schützen nahmen am Oberpfalzpokal der Bezirksjugend in Regensburg-Höhenhof teil. Wegen Absagen reichte es diesmal nur zum vierten Platz. Für das Finale des Ranglistenturniers konnten sich drei Jungschützen des Oberpfälzer Nordgaus qualifizieren. Maximilian Koos holte dabei den ersten Platz unter den Schülerschützen mit der Luftpistole. Konstantin Sailer und Simon Lukas wurden mit dem Luftgewehr in der Jugend- und Schülerklasse jeweils Siebter.

Nur Luftgewehr


Der Ausflug führte 38 Teilnehmer in den Bayernpark nach Reisbach. Dank ging an Roland Thomas von der SG Zessau-Weihersberg für die Spende der Pokale für den Sektionsvergleich. Tusch berichtete von einer erfolgreichen Gaujugendligasaison. Zwölf Teams waren gemeldet.

Im Finale setzten sich die Burgschützen Flossenbürg 1 gegen die SG Tannenzweig Preißach mit 724 zu 640 durch. Der dritte Platz ging knapp an die SV Hubertus Schirmitz vor der SG Adler Mitterhöll 2.

Am Sektionsvergleich waren nur drei Sektionen mit dem Luftgewehr vertreten. Sieger wurde mit deutlichem Vorsprung die Sektion Ost vor den Sektionen West und Sektion. Im Finale setzte sich Silvia Neukam aus Sektion West bei den Schülern durch. Bei den Jugendlichen gewann Johannes Neukam, ebenfalls aus West. Anna Pentner aus Sektion Ost gewann bei den Junioren. Die Losung der Gaujugendliga-Vorrunde ergab die Paarungen Preißach - Kaltenbrunn; Oberbibrach - Weihersberg; Mitterhöll - Flossenbürg und Alpenrose Weiden - Schirmitz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Gaujugend (4)Monika Robl (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.