Gemeinschaft freut sich über 170 Mitglieder
Immer mehr Siedler

Vermischtes
Weiherhammer
27.02.2016
26
0

Kaltenbrunn. Der Aufwärtstrend bei der Siedlergemeinschaft (SG) hält an. Vorsitzender Erwin Schönl freute sich in der Hauptversammlung über den Höchststand von 170 Mitgliedern. Am 9. und 10. Juli steht das 50. Jubiläum an.

Der Siedlerchef nannte aus der Reihe der Aktivitäten den Vortrag von Landschaftsarchitektin Dorle Engels, Muttertagsfeier, Sommerfest und Kinder-Zeltlager. Auch zum großen Erfolg der Marktweihnacht leisteten die Siedler ihren Beitrag. Das Angebot von Sammelbestellungen fand regen Zuspruch. Schönl hob die sehr gute Ausleihquote der Geräte hervor.

Die "Rentner-Band" habe einen Teil des Rückbaus bei der Spielplatz-Umgestaltung erledigt. Weil die Lagerkapazitäten im alten Feuerwehrhaus erschöpft seien, nannte Schönl als Vorhaben den Abriss der beiden Holzgaragen am vorderen Eck der Arena. "An gleicher Stelle wollen wir in Eigenleistung eine Unterstellmöglichkeit für das Fassadengerüst schaffen." Bürgermeistervertreter Herbert Rudolph versprach, das Anliegen zu unterstützen.

Im positiven Kassenbericht von Michael Liedl schlug das Siedlerfest am stärksten zu Buche. "Durch den Einsatz des Vorsitzenden konnte die SG fünf neue Mitglieder gewinnen", sagte Schriftführer Bernhard Kummer. Der Steuerfachmann informierte über den Abbau der kalten Progression und die Verbesserung von Familienleistungen. "Es verdichten sich die Anzeichen, dass die Straßenausbau-Beiträge von der gesamten Bevölkerung zu tragen sind", führte Kummer aus. "Eine Umlegung auf sämtliche Hausbesitzer wäre nicht gerecht", sagte Kummer.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kaltenbrunn (1268)Siedler (23)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.