Gott ständig spüren
58 Kinder empfangen Sakrament der Firmung

58 Firmlingen aus der Pfarreiengemeinschaft Weiherhammer, Kaltenbrunn und Kohlberg spendete Domkapitular Monsignore Thomas Pinzer am Samstag in der Pfarrkirche das Firmsakrament. Bild: baw
Vermischtes
Weiherhammer
25.07.2016
65
0

Am Samstag spendete Domkapitular Monsignore Thomas Pinzer in der Pfarrkirche Heilige Familie 58 Firmlingen aus Weiherhammer, Kaltenbrunn und Kohlberg das Sakrament der Firmung.

Die Predigt kreiste um mitgebrachte Karabinerhaken. Pinzer schenkte jedem Firmling einen. "Man fühlt sich dadurch gehalten und getragen. Ein Christ muss wissen, dass er von Gott gehalten wird. Man darf jeden Tag im Leben sicher sein, dass Gott einen begleitet und trägt." In der Firmung ende das langsame Hineinwachsen in das Christsein. Nach Taufe, Buße und Kommunion schließe die Firmung diesen Prozess ab, man werde zu einem vollwertigen Christen.

Es gebe immer Phasen im Leben, in denen man Gott vergesse. Trotzdem sage Gott, dass er immer bei uns sei. Den Firmlingen wünschte Pinzer, dass sie dies spüren.

Zusammen mit ihren Paten traten die Firmlinge an den Altar. Domkapitular Pinzer legte den Firmlingen die Hand auf und salbte ihnen ein Kreuz auf die Stirn. 35 Firmlinge kamen aus der Pfarrei Weiherhammer, 10 aus Kaltenbrunn und 13 aus Kohlberg. Den Festgottesdienst begleitete der Kirchenchor unter Leitung von Gotthard Betz eindrucksvoll.
Weitere Beiträge zu den Themen: Firmung (55)Domkapitular Thomas Pinzer (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.