Klinikclowns bekommen 1100 Euro
Schüler spenden, um kranke Kinder zum Lachen bringen

Vermischtes
Weiherhammer
08.01.2016
10
0

Um kranken Kindern eine Freude zu bereiten, spendeten die Grund- und Mittelschule den Klinikclowns 1100 Euro. Den Betrag hatten die Kinder und Jugendlichen beim Weihnachtsbasar eingenommen. Rektorin Inge Schley überreichte den Scheck im Namen aller Schüler dem Clown "Dr. Beppo". Zusammen mit seiner Kollegin, "Trudi", besucht er jeden Dienstag die Kinder im Weidner Klinikum. Für ihre Auftritte in den 20 Krankenzimmern benötigen die beiden rund zweieinhalb Stunden. Die Schüler staunten nicht schlecht, als sie erfuhren, dass die Clowns dabei auf kein fertiges Programm zurückgreifen. "Wir entwickeln einen Plan in dem Augenblick, in dem wir das Zimmer betreten", meinte "Dr. Beppo". "So können wir uns etwas überlegen, dass auf das Alter der kleinen Patienten zugeschnitten ist." Die Clowns sind auf Spenden angewiesen und dankbar für jeden Cent, der auf das Spendenkonto des Krankenhauses überwiesen wird. Am Schluss gab es von "Dr. Beppo" für die Kinder noch rote Clowns-Nasen und Luftballons. Da war auch bei ihnen die Freude groß.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.