Märchenhaftes FestKinder
nutzen Hügel als Bühne

Ohne Lampenfieber und mit viel Begeisterung führten die Gruppen des Kinderhauses beim Elternnachmittag Märchen auf. Dafür wurden die Kleinen mit viel Beifall bedacht. Bild: baw
Vermischtes
Weiherhammer
14.05.2016
14
0

Eltern bekamen bei Kindergartenfesten oft nur wenig von den Auftritten der Kleinen mit, weil sie am Grill oder beim Ausschank eingespannt waren. Das sollte sich ändern. Picknick war angesagt. Höhepunkt des Festes aber waren die Auftritte der Kleinen. Sie erfreuten die zahlreichen Besucher mit Märchen.

Ausgerüstet mit Decken und reichlich Verpflegung nahmen die Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde auf der Spielwiese Platz. Als Märchenbühne diente der Hügel. In der Begrüßung wünschte Leiterin Gabriele DeRoy eine schöne, märchenhafte Zeit. Die Besucher wurden nicht enttäuscht.

Jede der drei Kinderhausgruppen führte ein Märchen auf. In passender Verkleidung und in selbst gefertigten Kulissen zeigten die Kleinen ohne Lampenfieber schauspielerisches Talent. Sie führten die Märchen "Dornröschen", "Hänsel und Gretl" sowie "Schneewittchen und die sieben Zwerge" auf.

Wie die echten Schauspieler verneigten sie sich jeweils am Ende der Aufführung vor dem Publikum. Stolz nahmen sie den Applaus entgegen. Besonders viel Beifall erhielten die Kleinen der beiden Kinderkrippe-Gruppen. Unbeschwert zeigten sie, was sie zu den Märchen "Froschkönig" und "Frau Holle" einstudiert hatten.

Für den Schluss hatten sich die Kleinen eine große Überraschung ausgedacht. Vor der Bühne übergab jedes Kind seiner Mama ein Herz aus Holz und eine rote Rose zum Muttertag. Belohnt wurden die kleinen Schauspieler für die großartigen Leistungen mit Eis.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.