Marga Grasser feiert 70. Geburtstag
Engagierte "Hasenmutter"

Umgeben von der Familie, Vertretern des OWV sowie des Pfarrgemeinderats und Bürgermeister Martin Schregelmann (rechts) feierte Walter Paul (vorne, Mitte) mit Ehefrau Maria (rechts) sein 85. Wiegenfest. Bild: war
Vermischtes
Weiherhammer
09.03.2016
33
0
Etzenricht. (war) Vergangene Woche feierte Walter Paul den 85. Geburtstag. Geboren ist der Jubilar 1936 in der Ortschaft Schaiba, in der Nähe von Böhmisch Leipa. Vor 37 Jahren ließ sich die Familie Paul in Etzenricht nieder. Mit Fleiß und Schweiß errichtete sie sich ein Eigenheim. Heute wohnt der Jubilar im Nelkenweg.

Nach dem Krieg fand er in der Oberpfalz eine neue Heimat. 1957 heiratete er seine Maria in Gleiritsch. Das Familienglück machten die Kinder Regina , Walter junior und Andreas perfekt. Andreas und seine Familie bewohnen das Drei-Generationen-Haus am "Radschin" gemeinsam.

Kunden des Autohauses Zwack kennen den 85-Jährigen als fachkundigen KFZ-Meister. In der Ford-Werkstatt verbrachte er einen Großteil seines Arbeitslebens. Bis zur Rente blieb er dort. Paul hat zwei unterschiedliche Ausbildungen: Vor dem Meisterbrief schloss er in der Autobranche eine Lehre als Kupferschmied ab. Ausgestattet mit diesen handwerklichen Geschicken, geht der Senior seinem Hobby in der eigenen Werkstatt im Keller oder auch im Gartenschuppen nach. "Tüfteln und basteln, beides mit Akribie, bleiben sein Steckenpferd", bestätigt Sohn Andreas.

Zum festen Tagesablauf gehört es für den Rentner, Krimis aus Bayern zu lesen und die Kreuzworträtsel im "Neuen Tag" zu lösen. Der Aktionsradius der Spaziergänge hat sich in den letzten Jahren etwas reduziert. Auch die Gartenarbeit fuhr er zurück. Vom technischen Fachwissen und Können profitierte der Oberpfälzer Waldverein. Der ernannte ihn wegen seines Engagements vor fünf Jahren zum Ehrenmitglied.

Stellvertretend für die Dorfbewohner und den Gemeinderat beglückwünschte Bürgermeister Martin Schregelmann den Jubilar. Für den Seniorenkreis des Pfarrgemeinderats gratulierten Andreas Schregelmann und Rita Beutner , für den OWV Vorsitzende Marianne Lehmeier und Gerhard Spitzkopf .



Neben Familie, Verwandten und Freunde kamen zahlreiche Kleintierzüchter ins Gasthaus Kraus nach Kaltenbrunn, um mit Marga Grasser 70. Geburtstag zu feiern.

Die in Schirmitz geborene Jubilarin teilt sich mit Ehemann Adolf , der schon seit drei Jahrzehnten dem Kleintierzuchtverein vorsteht, die Liebe zur Züchterei. Im Verein, in dem sie die Mitglieder nur "Hasenmutter" nennen, ist sie seit 30 Jahren Unterkassierin. Lange war sie Schriftführerin, jetzt ist sie zweite Schriftführerin. Sie züchtet, wie auch der Ehemann, erfolgreich Langohren der Rasse Neuseeländer. Auch das Halten von Hühnern und die Gartenarbeit gehören zu ihren Hobbies.

Kreisvorsitzender Wolfgang Brunhofer , der Vorsitzende des Kleintierzuchtvereins Günther Feldbauer sowie der Vorsitzende des Neuseeländer Clubs und viele Kleintierzüchter gratulierten. Pfarrvikar Yesu überbrachte die Glückwünsche der katholischen Pfarrgemeinde. Sohn Horst , Schwiegertochter Dagmar und die beiden Enkel gratulierten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kleintierzuchtverein (57)Marga Grasser (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.